SV Schleid Eckfahne
SV Schleid Eckfahne
SV SCHLEID
SV SCHLEID

Spielberichte

Sonntag 18.November 2018 SV Schleid - SG Lambertsberg

Verdienter Erfolg gegen Lambertsberg!

Am Sonntag empfingen wir die SG Lambertsberg zum letzten Spiel vor der Winterpause. Aufgrund der tabellarischen Situation (Lambertsberg 12 P. und wir 14 Punkte) durfte man im Vorfeld von einem „Sechs-Punkte Spiel sprechen“.

Bei schönstem Herbstwetter begann das Spiel aus unserer Sicht leider etwas zerfahren. Wir sind nicht gut ins Spiel reingekommen und  haben ein geordnetes Aufbauspiel völlig vermissen lassen. Das haben die Gäste zwar auch nicht gut hinbekommen, jedoch waren sie früher bei den zweiten Bällen und haben daher zeitweise auch mehr Druck ausgeübt. Wenn es aber dann wirklich mal zu einem Torabschluss kam war unser Torwart Olli Schmitz stets wachsam zur Stelle. Unsere beste Gelegenheit hatten wir in der 32. Minute als Marius Reiter perfekt auf Marco Rieder zurücklegte, der jedoch aus 8 Metern Torentfernung am gut aufgelegten Gästekeeper scheiterte. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

In der Pause hat dann vermutlich unser Trainer Kalle den Jungs vermittelt, dass in diesem Kalenderjahr nicht mehr viel Zeit bleibt um ein Tor zu schießen. Entsprechend motiviert kamen die Jungs raus und die Zuschauer sollten eine tolle 2.Halbzeit sehen. Bereits in der 51.Minute wurde schön von rechts reingeflankt, Dima köpfte den Ball gegen die Unterkante der Latte und Marius Reiter köpfte den herausspringenden Ball dann im Nachsetzen ins Netz. Das war das erlösende 1:0 für uns!!! Von nun an fing das Bollwerk der Gäste an Löcher zu bekommen…und somit boten sich unseren Offensivkräften vermehrt Gelegneheiten mit Tempo in Richtung gegnerischer Tor zu laufen. So war es in der 71.Minuter wiederum Marius Reiter der sich durch einen cleveren Laufweg aus der Tiefe perfekt in Position brachte, den Ball dann optimal in den Lauf gespielt bekam um anschließend den gegnerischen Torwart zu umspielen und zum vorentscheidenden 2:0 einzunetzen. Kurz darauf hatte Dima noch eine ähnlich Chance…er entschied sich jedoch für den frühzeitigen Torabschluss und der Ball ging leider knapp am Tor vorbei. Also musste Marius nochmal ran, wieder wurde er alleine Richtung Torwart geschickt, wieder umkurvte er diesen und wieder traf er den Ball ins Tor. Das war das 3:0 und der Schlusspunkt in einer tollen 2.Halbzeit. Beeindruckend war auch die Defensivleistung des gesamten Teams. Die Gäste sind kaum zu Torabschlüssen gekommen, was ein Verdienst der ganzen Mannschaft war.

Fazit zur Winterpause: Es war wieder einiges los in den letzten Monaten. Nach sechs Auftaktpleiten hatten wir bereits schnell großen Druck. Doch die Mannschaft hat gezeigt, dass sie mit Druck umgehen kann und hat es noch gerade so rechtzeitig geschafft den Hebel umzulegen. Mit nun 17 Punkten haben wir sogar zwei Punkte mehr als zum selben Zeitpunkt der Vorsaison. Nun gilt es sich erst mal zu regenerieren um dann wieder Anfang Februar in die Vorbereitung zu starten. Nach der Winterpause müssen wir direkt zum Tabellenzweiten nach Oberweis fahren.

 

Freitag 13.11.2018 SG Weinsheim - SV Schleid

Hohe Auswärtsniederlage

Bereits am Samstagabend sind wir zum Auswärtsspiel nach Olzheim gereist. Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten wir leider auf einige Spieler verzichten. Aber nichtdestotrotz wollten wir natürlich versuchen etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

In der 1.Halbzeit spielten wir eigentlich recht gefällig mit und hatten auch durchaus unsere Torchancen. Aber im Gegensatz zu uns wusste die Heimmannschaft ihre Torchancen besser zu nutzen und führte somit leider schon mit 2:0 zur Halbzeit. In der 2.Halbzeit sind wir dann leider etwas auseinandergefallen. Weitere Verletzungen führten zu einer zusätzlichen Schwächung der Mannschaft und irgendwie war auch nach weiteren Gegentoren nicht mehr der ganz große Willen zu erkennen. Im Endeffekt unterlagen wir dann mit 7.0 beim neuen Tabellenführer aus Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim.

Fazit: Heute war wieder so ein Spiel wo alles gegen uns lief. In der Summe hat der Gegner das natürlich gut gemacht und völlig verdient gewonnen. Für uns gilt es nun wieder alle verfügbaren Kräfte zu sammeln, um am Sonntag im wichtigen Heimspiel gegen die SG Lambertsberg zu bestehen (Anstoß 14:45 Uhr). Aufgrund der Tabellensituation (Lambertsberg 12 Punkte, Schleid 14 Punkte) kann man von einem echten „Sechs-Punkte Spiel“ sprechen. Nach diesem Spiel beginnt übrigens schon die Winterpause.

 

 

Sonntag 05.11.2018 SV Schleid - SV Neunkirchen-Steinborn

Doppelte Reaktion gezeigt!

Nachdem letzte Woche unsere Serie von fünf ungeschlagenen Spielen ein deutliches Ende fand, galt es diese Woche für die Mannschaft eine Reaktion zu zeigen. Zu Gast war jedoch mit dem Tabellenvierten aus Neunkirchen eine Mannschaft, die man nur mit größtem Einsatz besiegen kann. Erschwerend dazu kam natürlich noch die Tatsache, dass uns, in der Mehrheit verletzungsbedingt, fünf Spieler aus der Vorwoche fehlten.

In urlaubsbedingter Abwesenheit wurde die Mannschaft heute von Jens Bisenius geleitet. In der ersten Halbzeit zeigte sich ein relativ torraumarmes Spiel. Die Gäste versuchten spielerisch vor unser Tor zu kommen, wobei sie jedoch zumeist an unserer Defensivreihe um Torwart Olli Schmitz scheiterten. Wir selber hatten Probleme im Aufbauspiel und mussten daher die meisten Spielanteile in der ersten Halbzeit an die Gäste abgeben. Mit einem mehr oder weniger verdienten 0:0 ging es somit in die Halbzeit. In der 2.Halbzeit bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Wir sind sofort besser ins Spiel gekommen und boten dem Gegner nun auch spielerisch Paroli. Trotzdem sollten es die Gäste sein, die in der 66.Minute mit 1:0 in Führung gingen. Das Tor fiel in Folge eines Freistoßes, welchen ein Gästespieler unhaltbar ins lange Eck verlängerte.

Die Mannschaft zeigte jedoch die richtige Reaktion und spielte direkt wieder ideenreich in Richtung Gästetor. So wurde in der 71. Minute Dima vorm Strafraum angespielt. Er nahm den Ball geschickt mit, deckte ihn vor seinem Gegenspieler ab und vollstreckte mit einem satten Schuss zum vielumjubelten 1:1 Ausgleichstreffer. Doch damit nicht genug, die Mannschaft spielte nun viel befreiter auf und die Gäste überließen uns immer mehr Räume. So führte einer der schönsten Spielzüge in der 77.Minute zum entscheidenden Siegtreffer. Eugen wurde zentral 30 Meter vorm Tor angespielt, er sicherte den Ball spielte kontrolliert auf Dima an der Strafraumgrenze, dieser legte links raus auf Marius Reichel, Marius marschierte zur Torauslinie, passt den Ball stramm vors Tor und Sorin netzt am langen Pfosten zur 2:1 Führung ein. In der Folgezeit hatten wir noch drei wahnsinnig gute Torgelegenheiten, in denen wir den Deckel hätten drauf machen müssen. Die Torchancen wurden jedoch jeweils aussichtsreich vergeben. Da wir aber hinten sicher standen, kamen die Gäste zu keinen gefährlichen Torszenen mehr. Nach gefühlten 98 Minuten wurde das Spiel dann abgepfiffen und die Zuschauer bejubelten die tolle Reaktion unserer Mannschaft.

Fazit: Die Mannschaft hat wirklich zwei tolle Reaktionen gezeigt. Zum einen war sie von Beginn an defensiv um einiges stärker als in der Vorwoche und zum anderen haben sie gerade offensiv nach dem Rückstand nochmal eine Schippe draufgelegt. Nächste Woche geht’s zur Spitzenmannschaft nach Weinsheim (Anstoß Samstag 10.November um 18 Uhr in Olzheim).

Sonntag 28.10.2018 SG Utscheid - SV Schleid

Ein gebrauchter Tag

Am Sonntag haben wir pünktlich zur Kirmes der Heimmannschaft in Mettendorf auf dem Rasenplatz gespielt. Nach den Erfolgen der Vorwochen haben wir uns natürlich auch hier was ausgerechnet.

Doch es sollte sich von Beginn an zeigen, dass die Mettendorfer an diesem Tag präsenter waren und mit viel mehr Energie an das Spiel ran gingen. Bereits in der 8.Minute nutzte der Stürmer der Heimmannschaft einen durch unsere Abwehrreihe unterschätzten Ball zur 1:0 Führung. Kurz darauf mussten wir bereits den ersten von drei verletzungsbedingten Wechseln an diesem Tag vornehmen. Die Mettendorfer spielten weiterhin aus einer sicheren und mannstarken Defensive und zeigten im Umschaltspiel mehr Spritzigkeit als unsere Jungs. So sollte es auch nur bis zur 20.Minute dauern bis die Gastgeber zum nächsten Treffer kamen (2:0). Wir kamen einfach nicht ins Spiel und die Heimmannschaft war sehr effizient in ihrer Chancenverwertung. So auch in der 35.Minute als sie das vorentscheidende 3:0 erzielt haben. Bezeichnend ist auch, dass wir er erst danach zu unserem ersten gefährlichen Torabschluss gekommen sind (Marius Reichel von halb links).

In der Halbzeit war somit die Messe eigentlich schon gelesen. Das Spiel nahm auch keine Wendung nach dem Seitenwechsel. Die Mettendorfer spielten ordentlich weiter und erzielten noch das 4:0 (55.Minute) wie auch das 5:0 (76.Minute). Uns gelang dann in der 85.Minute durch einen sehenswerten Distanzschuss von Marius Reichel zumindest noch der Ehrentreffer zum 5:1. Ach ja bei einer Abwehraktion kurz vor Schluss erhielten wir auch noch eine rote Karte. Nach Ansicht des Schiedsrichters soll es sich dabei wohl um das „Verhindern einer klaren Torchance“ gehandelt haben. Darüber kann man mit Sicherheit streiten, aber das ist jetzt auch müßig.

Fazit: Nach zuletzt erfolgreichen und teils auch sehr guten Spielen haben wir heute gesehen, dass man in dieser Klasse nichts geschenkt bekommt. Wir haben in der Offensive zu wenig Gefahr entwickelt und hinten einfach den Gegner zu oft eingeladen. Nun gilt es für das kommende Spiel gegen die Spitzenmannschaft aus Neunkirchen (Anstoß 04.November um 14:30 Uhr in Schleid) die Fehler aus dem heutigen Spiel abzustellen und einfach nochmal im Kollektiv präsenter zu sein.

 

Freitag 19.10.2018 SV Schleid - SV Speicher

Schleid dreht mit Werhan auf

Kreisliga A: Auch der Spitzenreiter SV Speicher bekommt beim 0:1 die neue Schleider Stärke zu spüren

Der SV Schleid bleibt auch im fünften Spiel unter seinem neuen Trainer Karl-Heinz Werhan ungeschlagen und verlässt nach einem hart erkämpften 1:0-Erfolg gegen Tabellenführer SV Speicher die Abstiegsränge.

 Für den SV Speicher bleibt Schleid ein ungemütliches Pflaster: Die 0:1-Niederlage vom Freitagabend reihte sich ein in die Negativserie der vergangenen Jahre. Zur Erinnerung: 2016 unterlag Speicher beim SVS mit 0:3, ein Jahr davor mit 0:2 und in 2012 ging man sogar 1:6 unter. Dass dem Spitzenreiter in Schleid mal wieder kein Tor gelang, hatte Gründe. Zum einen kreierten die Gäste in einem temposcharfen, intensiven und zuweilen auch emotional geführten Spiel zu wenig hochkarätige Torchancen, zum anderen hielten die Schleider mit enormem Laufpensum und dem Zustellen der Defensivräume die Optionen nach vorn gering. Der SV Speicher entwickelte nur anfangs mehr Druck, so strich ein kapitaler 30-Meter-Kracher von Fabian Frank knapp am von Marco Heinisch gut gehüteten Tor der Gastgeber vorbei. Schleid antwortete spielerisch und ließ sich in den Defensivräumen auf keinerlei riskante Zweikämpfe ein, um das torgefährliche Sturmduo Pertsch/Poloshenko nicht in die Abschlüsse kommen zu lassen. Da beide Abwehrreihen ihren Job machten, ergaben sich auch kaum zwingende Möglichkeiten.

Rot für Speicherer? Schiri sieht "keinen wirklichen Kontakt"

Die Hausherren agierten gut gegen den Ball und waren stets auf der Hut vor den schnellen Vertikalpässen der Gäste. Glück hatte Schleid, als Marcel Heiduk bei einer Abwehraktion den Ball an die Hand bekam, dem Schiedsrichter die Sicht jedoch versperrt blieb und er die Situation folglich nicht ahndete. Auf der anderen Seite hatte Speicher Glück, als eine Attacke an Marius Reiter vor dem Strafraum nicht mit Rot geahndet wurde. Schiri Reiner Gödert konstatierte: „Ich habe keinen wirklichen Kontakt gesehen.“

Das Feuerwerk bleibt aus

Speicher begann im zweiten Durchgang zunächst forsch – so wurde ein Schuss von Johannes Steinbach von Heinisch im letzten Moment pariert (47.). Fünf Minuten später wurde Moritz Reiter (Anmerkung SV Schleid: Lars Werhan war der gefoulte Spieler) nach  einem abgewehrten Freistoß im Strafraum gefoult, und Andreas Grethen ließ dem sicheren Speicherer Schlussmann Stefan Stamer beim Elfmeter keine Abwehrchance  – 1:0 (52.). Nach dem Rückstand verschärfte Speicher das Tempo nochmals, doch Schleid hielt kämpferisch und läuferisch mit teilweise harten Bandagen dagegen. Wer aber gedacht hatte, dass der Tabellenführer ein Feuerwerk abbrennen würde, sah sich enttäuscht. Denn nicht Speicher, sondern Schleid besaß die Hochkaräter. Marius Reiter verzog nach schönem Pass von Sorin Maximiuc halbrechts am linken Pfosten (67.), anschließend verhinderte Stamer mit einer Parade nach einem Freistoß von Marius Reichel das 0:2, und Lars Werhan hatte freistehend die Partie vorentscheiden müssen, als dieser blank vor Stamer auftauchte. Speichers Thomas Schütz traf nach einer Ecke aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig – sonst wäre wohl der Ausgleich fällig gewesen.

Mit Werhan holt der SV Schleid elf Punkte in fünf Spielen

Die sich bietenden Konterräume hätte die Werhan-Elf beinahe zum 2:0 genutzt, doch ein Freistoß von Reichel wurde erneut Beute von Stamer im Speicherer Kasten (79.). Einen Freistoß von Philipp Schuster entschärfte wiederum Heinisch großartig, und Grethen klärte eine letzte Situation, als Waldemar Pertsch einschussbereit am langen Pfosten auftauchte. „Wir haben uns den Sieg mit großem Willen, Einsatz und Kampf hart erarbeitet, und der ist aufgrund der zweiten Halbzeit auch verdient. Wir hatten zwei weitere dicke Chancen und müssen den Sack viel früher zumachen. Ein dickes Lob geht an Marco Heinisch, der nach zwei Jahren Fußballpause im Tor eine sehr gute Figur abgab und jetzt wieder richtig heiß ist“, freute sich Schleids Trainer Karl-Heinz Werhan über elf Punkte in seiner noch jungen Zeit als Nachfolger von Günter Quint, der nach dem schwachen Start mit fünf Niederlagen in Folge Mitte September zurückgetreten war. Speichers Coach Martin Wagener befand, dass „wir uns zu viel von der hektischen Spielweise des Gegners haben anstecken lassen. Wir hatten nicht die Giftigkeit, konnten nicht unser Positionsspiel aufziehen und haben zu wenig Offensivabschlüsse gehabt. Schleid ist der verdiente Sieger.“

(Fupa/Trierischer Volksfreund vom 22.10.2018) 

 

Sonntag 14.10.2018 SG Herforst - SV Schleid

Verdienter Auswärtssieg

Am Sonntag waren wir zu Gast bei der SG Herforst auf dem Sportplatz in Beilingen. Es war ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel, da Herforst nur drei Punkte mehr in der Tabelle hatte als wir. Mit einem Sieg konnten wir also punktemäßig gleichziehen. Diese Tatsache, gepaart mit etwas Rückenwind aus den erfolgreichen Spielen der Vorwochen sollte uns genug Energie geben um am heutigen Tag erfolgreichen Fußball zu spielen.

Das Spiel begann ordentlich von unserer Seite. Hinten standen wir eigentlich sehr gut und nach vorne spielten wir die ein oder andere gute Kombination. Leider wurde dann zumeist kurz vorm Strafraum der Ball von den Gästen geklärt. Nicht so jedoch in der 31.Minute….Sorin erkämpft sich Höhe der Mittellinie den Ball, wird dabei noch gefoult, schickt jedoch im selben Moment noch Marius Reiter ins Laufduell mit seinem Gegenspieler. Der Schiedsrichter wartet korrekt die Vorteilsituation ab, Marius erreicht den Ball vor seinem Gegenspieler und schießt am herauseilenden Torwart vorbei flach ins Eck (1:0 für uns). Ansonsten gab es auf beiden Seiten noch ein paar Halbchancen aber nichts wirklich hundertprozentiges mehr.

In der zweiten Halbzeit fingen wir wieder wirklich gut an, ließen dann aber nach 10 Minuten etwas nach und es folgte die beste Phase der Heimmannschaft. Ein Spieler der Heimmannschaft flankt den Ball innerhalb unseres Strafraums, Denis springt der Ball an den hochgewinkelten Arm und der Schiedsrichter entscheidet, leider auch korrekterweise auf Handelfmeter. Der Schütze verwandelte sicher oben links ins Eck (59.Minute). Danach hatten die Gastgeber noch eine Riesenchance, als drei Spieler alleine vor unserm Torwart auftauchten und Marco Heinisch einen riesen Reflex nach einem Schuss aus kürzester Distanz zeigte. Wir ließen uns jedoch davon nicht lange beindrucken. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß an der Mittellinie wurde Sorin über die rechte Außenbahn auf die Reise geschickt. An der Torauslinie angekommen, passte er den Ball in die Mitte, Marius Reiter traf den Ball zwar nicht, aber sein Gegenspieler drosch den Ball in die eignen Maschen (2.1 für uns…64.Minute). Die nun aufkommende Enttäuschung der Gastgeber nutzten wir direkt zum Doppelschlag. Marco Rieder brachte den Ball von halbrechts flach in die Mitte uns Marius Reiter versenket den Ball sicher im Eck (3:1…68.Minute). In der Folgezeit spielten wir noch einige schöne Chancen heraus. In der 85.Minute wurde der eingewechselte Eugen perfekt in den Lauf gespielt. Im „Eins gegen Eins“ mit dem Torwart lenkte er kurz nach rechts uns versenkte den Ball im kurzen Eck (85.Minute). Das war der Schlusspunkt zum 4:1 Auswärtssieg!

Fazit: Ganz wichtiger Sieg in einem klassischen Sechs-Punkte-Spiel. Die Jungs haben super gekämpft und sich am Ende auch für ihren Einsatz belohnt. Jetzt heißt es Schwung mitnehmen, denn bereits am Freitagabend kommt der Tabellenführer aus Speicher zu uns nach Schleid (Anstoß 20:00 Uhr).

Hier gibts noch Bilder vom Spiel:

https://www.fupa.net/galerie/sg-herforst-philippsheim-beilingen-sv-schleid-291980/foto1.html

 

Sonntag 07.10.2018 SV Schleid - SG Großkampen

Gerechtes Remis

Am Sonntag empfingen wir die Gäste der SG Großkampen. Wir hofften natürlich einen Heimdreier wussten aber auch, dass dies nur über einen großen Kampf zu erreichen ist. Das Spiel ist grundsätzlich schnell erzählt. Beide Mannschaften neutralisierten sich ziemlich, so dass es nicht zu einer Vielzahl von Torgelegenheiten kam. In der 42.Minute verarbeitete Sorin einen langen Pass an der Mittellinie und ließ diesen an Lars abprallen. Lars spielte Marco halb rechts in die Schnittstelle und Marco zog Richtung Tor. Aus über 20 Metern zog Marco dann aus halbrechter Position ab und der Ball landete flach im langen Eck. (1:0 für uns). Bei diesem Ergebnis blieb es auch bis zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit sollte Lars unsere dickste Chance haben, als ihm der Ball sechs Meter vorm Tor überraschend vor die Füße fiel und er ihn aber zu zentral auf den gegnerischen Torhüter schoss. Damit hätten wir die Führung ausbauen können. Es kam jedoch anders…die Gäste spielten sich relativ häufig in Tornähe und erhielten in der 75.Minute einen Freistoß aus halbrechter Position. Der Schütze packte einen Sonntagsschuss mit gefühlten 120 km/h aus und versenkte den Ball flach neben dem Pfosten im langen Eck. In der Folgezeit sollte nicht mehr viel passieren, somit trennten sich beide Mannschaften in einem ausgeglichenen Spiel mit 1:1.

Fazit: Schade dass wir das Spiel nicht über die Zeit retten konnten. Aber die Jungs haben wirklich gut gekämpft und sich zu keiner Zeit aufgegeben. Weiter geht’s schon nächsten Sonntag in Beilingen.

 

Mittwoch 03.10.2018 SV Schleid - SV Roth-Kalenborn

Punkteteilung unter Flutlicht

Am Mittwochabend empfingen wir zum Nachholspiel  die Gäste aus Roth-Kalenborn. Die Vorzeichen waren klar. Mit einem Sieg hätten wir punktemäßig mit den Gästen gleichziehen können. So begannen wir auch ganz gut, standen eng beim Gegner und erarbeiteten uns immer wieder „den zweiten Ball“. In der zwölften Minute gelang es Eugen von rechts einen Ball in die Mitte zu flanken, ein gegnerischer Abwehrspieler wollte den Ball klären, schoss ihn jedoch ins eigene Tor….1:0 für uns. In der 25.Minute hatten wir einen Freistoß aus gut 30 Metern (halblinke Position). Moritz Reiter schoss den Ball hoch in den Strafraum. Der Ball flog an Freund und Feind vorbei und landete im langen Eck….2:0 für uns. So weit so gut! Aber leider kam der Gegner nun zunehmend besser ins Spiel und wir haben es selber versäumt den Deckel drauf zu machen. So kam es wie es kommen musste….die Gäste erzielten in der 44.Minute auch durch einen immer länger werdenden Freistoß den Anschlusstreffer zum 1:2.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Wir verstanden es nicht dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen und so kombinierten sich die Gäste über die Außenposition, flankten in die Mitte und ein Stürmer köpfte zum 2:2 Ausgleich ein (49.Minute). In der Folgezeit fanden wir zwar öfter in den Weg kurz vors gegnerische Tor, aber leider gelang es uns nicht den Ball gezielt aufs Tor zu bringen. In der 75.Minute war es dann wieder der Gegner der eine Kontersituation gut ausspielte und ein Spieler freistehend in der Mitte zum 3:2 vollendete. Jetzt mussten wir natürlich noch alles versuchen um noch zumindest den Ausgleich zu erzielen….also Verteidiger Mark raus und Offensivspieler Sorin rein. Dazu schaltete sich in der 88.Minute auch noch unser Libero Gredi nach vorne ein…rechts vorm Strafraum der Gäste wurde er von den Gästen durch ein Foulspiel gestoppt. Der fällige Freistoß wurde vors Tor gezogen, der Torwart läuft raus, faustet den Ball nach vorne, trifft den kurz vor ihm positionierten Mitspieler am Hinterkopf/Rücken und der Ball fliegt zum 3:3 ins Tor der Gäste. Dabei sollte es auch bis zum Ende bleiben.

Fazit: Schade dass uns die 2:0 Führung nicht mehr Sicherheit gegeben hat. Am Ende müssen wir dann natürlich zufrieden sein wenn man kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielt. Weiter geht’s schon wieder am Sonntag mit dem Heimspiel gegen die SG Großkampen (Anstoß 14:30 Uhr).

 

Sonntag 30.09.2018 SG Irrel - SV Schleid

Wir punkten wieder!

Am Sonntag sind wir zum Auswärtsspiel nach Holsthum gereist. Die heimische SG Irrel ist auch nicht optimal in die Saison gestartet und so war es unser Ziel mit einem heutigen Sieg nach Punkten gleich zu ziehen. Die Jungs begannen gut und so wurde schon nach wenigen Minuten Marius Reiter im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gredi souverän!! 1:0 für uns!!! Nach 10 Minuten musste Denis dann leider den Platz aufgrund einer Verletzung verlassen. Für ihn kam Mark Weber, der ein bärenstarkes Spiel zeigen sollte. Den nächsten Wechsel mussten wir bereits in der 30.Minute tätigen, Sorin kam für den angeschlagenen Maurice in die Partie. All das sollte uns jedoch nicht davon abhalten weiterhin konzentrierten Fußball zu spielen. So spielte Marius Hugo noch vor der Halbzeit einen tollen 40 Meter Pass auf Marco Rieder. Marco verwertete den Ball, zog Richtung Strafraum und schoss platziert ins Toreck!!! 2:0 für uns!!!

In der Halbzeit mussten wir dann auch bereits zum dritten Mal wechseln. Dima kam für Eugen in die Partie. Auch das änderte jedoch nichts an unserem Spielverhalten. Weiterhin wurde kompakter Fußball gespielt. Kurz nach der Halbzeit war es dann Marius Reiter der sich mit einer tollen Ballmitnahme in eine gute Schussposition brachte und dem Torwart beim Abschluss keine Chance lies! 3:0 für uns!!! Damit war eigentlich schon frühzeitig der Deckel drauf! In der Schlussphase folgte dann noch ein weiterer Treffer. Dima stieg bei einer Flanke am höchsten und köpfte den Ball platziert ins Eck!!!Der Endstand lautete somit “4:0 für uns“!!!

Fazit: Die Jungs haben gezeigt, dass sie es noch drauf haben! Glückwunsch auch unseren neuen Trainer Karl-Heinz Werhan für seinen ersten Saisonsieg! Am kommenden Mittwoch im Nachholspiel gegen Roth-Kalenborn (Anpfiff 19:30 Uhr in Schleid) können wir nun mit einem weiteren Erfolg auch den ungeliebten letzten Tabellenplatz abgeben. Also Jungs: Schwung mitnehmen und volle Konzentration auf Mittwoch!!!

 

Sonntag 23.09.2018 SV Schleid - SV Roth-Kalenborn

Spielabbruch wegen Unwetter

Am Sonntag empfingen wir die Gäste vom SV Roth-Kalenborn. Nachdem es den ganzen Tag schon durchgehend geregnet hatte stand der Platz schon vor Spielbeginn teilweise unter Wasser. Wie jedoch das vorangegangen Spiel unserer Reserve gezeigt hatte war es noch möglich auf dem Platz zu spielen. Nachdem es dann jedoch die erste halbe Stunde im Spiel unserer 1.Mannschaft ein immer heftiger werdendes Unwetter gab brach der Schiedsrichter das Spiel beim Stand von 0:0 völlig zu Recht ab. An eine Spielfortsetzung war aus Sicht des Schiedsrichters ebenfalls nicht mehr zu denken, weil die Wassermassen auf dem Platz nicht schnell genug abfließen konnten. Das Spiel wurde inzwischen neu angesetzt auf Mittwoch den 03.Oktober(Anpfiff 19:30 Uhr).

Sonntag 16.09.2018 SG Prümer Land - SV Schleid

Klare Niederlage nach langer Unterbrechung

Am Sonntag sind wir zur SG Prümer Land nach Prüm gereist. Natürlich war es für uns an der Zeit auch mal was Zählbares mit nach Hause zu bringen. Aber leider waren aus verschiedenen Gründen sehr viele Spieler verhindert und somit hatte der Trainer nicht wirklich viele Möglichkeiten. Nun aber zum Spiel….der erste traurige Höhepunkt bereits nach 8.Minuten als ein gegnerischer Angreifer sich so unglücklich am Arm verletzte, dass das Spiel sofort unterbrochen werden musste und der Krankenwagen gerufen werden musste. Erst nach circa 40 Minuten konnte das Spiel fortgesetzt werden. Die Heimmannschaft hatte den Schock wohl besser als wir weggesteckt und so gelang es ihnen innerhalb von einer knappen Viertelstunde dreimal bei uns einzunetzen (16,22 und 29.Minute). Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit und das Spiel war eigentlich schon frühzeitig entschieden. In der 2.Halbzeit gelangen der Heimmannschaft noch zwei weitere Treffer und somit mussten wir mit einer 0:5 Niederlage die Heimreise antreten. An dieser Stelle wünschen wir dem verletzten Spieler der Heimmannschaft gute Besserung.

 

Fazit: Leider hat unsere Leistung auch heute nicht gereicht. Wir können nur hoffen, dass der Kader in den nächsten Wochen etwas größer wird und dann durch Kampf und Einsatz wieder Punkte eingefahren werden. Also Jung’s weiter kämpfen…die Saison hat doch gerade erst so richtig angefangen.

 

Freitag 07.09.2018 SV Schleid - TuS Ahbach

Start gegen Ahbach verpennt

Bereits am Freitagabend hatten wir den TuS Ahbach zu Gast in Schleid. Aufgrund einiger Ausfälle konnten wir leider nicht in Bestbesetzung antreten. Die Gäste wussten dies von Anfang zu nutzen und kombinierten sich immer wieder in Tornähe. Um die 10.Spielminute herum schafften sie es dann innerhalb von vier Minuten drei Tore zu erzielen. Somit war das Spiel frühzeitig entschieden. In diese Phase waren wir einfach zu passiv und nicht dicht genug an den Gegenspielern. Danach fingen wir uns etwas aber trotzdem sollten wir noch vor der Halbzeit das 4:0 bekommen. In der 2.Halbzeit sahen die Zuschauer dann Gott sei Dank eine andere Körpersprache unserer Spieler und somit sollte es uns gelingen kein weiteres Gegentor zu bekommen. Kurz vor Schluss gelang es sogar Lars Werhan mit einem direkt verwandelten Freistoß den Ehrentreffer zum 4:1 Endstand zu erzielen.

Fazit: Leider sind wir ganz schlecht ins Spiel gekommen. Somit war die Partie frühzeitig entschieden. Jetzt gilt es schnell Mund abwischen und nächste Woche in Prüm (Sonntag 15:15 Uhr) einen neuen Versuch starten.

 

Sonntag 02.09.2018 SG Walsdorf - SV Schleid

Auswärtsniederlage in Walsdorf

Am Sonntag sind unsere Jungs zum Auswärtsspiel nach Walsdorf gereist. Der dort beheimatete Aufsteiger war mit zwei Siegen aus drei Spielen erfolgreich in die Saison gestartet. Das Spiel ist schnelle zusammengefasst. Trotz der Tatsache, dass wir drei Elfer bekommen haben gingen wir mit einer 5:2 Niederlage vom Platz. Marco hat einen Elfmeter verschossen und Gredi hat beide reingeschossen. Leider mussten wir ab der 68.Minute ohne unseren Stammtorwart Celestino weiter spielen, da dieser wegen einer Unbeherrschtheit die rote Karte sah. Grundsätzlich ist die Niederlage vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, aber von unverdient kann man wohl nicht sprechen.

 

Fazit: Wir sind leider immer noch nicht in der neuen Saison angekommen. Zu viele individuelle Fehler hindern uns daran gute Spiele abzuliefern. Jetzt hilft es nur ruhig zu bleiben und von Spiel zu Spiel denken. Schon am Freitagabend haben wir den TuS Ahbach in Schleid zu Gast (Anstoß 19:15 Uhr).

 

Mittwoch 29.08.2018 SG Lambertsberg - SV Schleid

Unnötige Niederlage in Lambertsberg

Am Mittwochabend sind wir zum Nachholspiel nach Lambertsberg gereist. Zu Beginn haben wir ordentlich angefangen. Immer wieder haben wir versucht mit schnellem Kombinationsspiel vors Lambertsberger Tor zu kommen. Zu echten Torgelegenheiten sind wir jedoch selten gekommen. Im Anschluss an diese wirklich passablen 30 Minuten haben die Gastgeber überraschend mit einem 20 Meter Flachschuss die 1:0 Führung erzielt. In der Folge nutzten sie unsere Ernüchterung für weitere gute Torabschlüsse. Es sollte jedoch beim 1:0 bis zur Pause bleiben, auch weil Lars kurz vor der Pause leider eine gute Kopfballchance für uns liegen gelassen hat.

Nach der Pause war die Partie dann von einer Vielzahl von Unterbrechungen geprägt. Den Anfang machte ein Stürmer der Heimmannschaft als er unseren Stürmer mit einem Foul von hinten stoppte. Der Schiedsrichter ahndete diese Aktion mit glatt rot (49.Minute). Nun dachten wir eigentlich in Überzahl die Partie zu drehen. Doch leider hatten wir nur kurz darauf (54. und 59.Minute) zwei unnötige Aktionen welche jeweils zu gelb/roten Karten geführt haben. Ab der 60.Minute haben wir also in Unterzahl gespielt. Die Jungs kämpften trotzdem und haben mit allen Mitteln versucht ein Tor zu schießen. In den letzten fünf Minuten war die Partie dann auch nochmal numerisch ausgeglichen, als ein Spieler der Heimmannschaft nach wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte bekommen hat. Wir haben es trotzdem nicht mehr geschafft ein Tor zu erzielen. Somit blieb es bei der enttäuschenden 1:0 Niederlage.

Fazit: Die harte Gangart der Heimmannschaft wurde absolut zu Recht mit zwei Platzverweisen bestraft. Leider konnten wir weder Geduld noch Cleverness aufbringen um diese Schwächung der Heimmannschaft auszunutzen. Stattdessen haben wir es geschafft zwei Platzverweise (gelb/rote Karten) zu bekommen ohne dass diese auch nur im Ansatz etwas mit einem Foulspiel zu tun hatten. Das positivste am Spiel war das die Jungs es bis zum Ende versucht haben ein Tor zu schießen. Im nächsten Spiel am Sonntag in Walsdorf (14:30 Uhr) muss stärker und cleverer gespielt werden, wenn wir etwas mitnehmen möchten.

 

Sonntag 26.08.2018 SV Schleid - SG Oberweis

Tag der offenen Tür

Am Sonntag empfingen wir bei bestem Fußballwetter die Gäste der SG Oberweis. Früh zeigte sich dass wir heute einen sehr präsenten Gegner zu Gast hatten. Bereits in der Anfangsphase kamen die Oberweiser zu 2-3 guten Einschussmöglichkeiten. Danach gelang es uns etwas ins Spiel rein zu kommen, so hatte Marius Reiter in dieser Phase mit einem Flugkopfball zumindest mal eine Halbchance. Des Weiteren gelang es uns eigentlich nur durch Standards in Tornähe zu kommen. Ganz anders die Gäste…in der 26. Spielminute gelang ihnen die verdiente Führung und direkt im Anschluss auch das 2:0. Und als ob das noch nicht genug wäre, fiel nur wenige Minuten danach auch noch das 3:0. Katastrophales Defensivverhalten in dieser Phase. Zumindest bis zur Pause sollten wir dann keinen mehr kassieren. In der 2.Halbzeit hielten wir zumindest 10 Minuten das Spiel offen. Doch dann gelang den Gästen das 4:0 und somit war das Spiel endgültig entschieden. Das was jetzt folgte war als Heimzuschauer nicht anzusehen. Die Jungs haben dem Gegner immer mehr Räume gelassen und so konnte Oberweis nach Herzenslust in Richtung unseres Tores kombinieren. Das dann natürlich noch drei weitere Tore fallen war wenig verwunderlich und absolut verdient. Wir verlieren also 0:7 und können froh sein dass Oberweis am Ende noch einen Elfmeter verballert hat.

Fazit: Eine völlig indiskutable Leistung gegen einen Gegner der uns mit seiner Spielstärke völlig überlaufen hat. Es gilt aus diesem Spiel die richtigen Lehren zu ziehen, denn schon am Mittwoch gegen Lambertsberg wartet das nächste schwere Spiel auf uns. Also Jung’s Mund abwischen und zeigt uns dass Ihr es besser könnt!

 

Sonntag 19.08.2018 SG Lambertsberg - SV Schleid

Spielabbruch in Lambertsberg

Am Sonntag sind wir zum Derby nach Lambertsberg gereist. In der ersten Halbzeit verletzte sich ein Spieler von uns im Kopfbereich. Das Spiel wurde nach der erfolgten Auswechslung zunächst fortgeführt. Der Spieler war lange Zeit nicht transportfähig und lag unter starken Schmerzen am Seitenrand. Da das Eintreffen von Krankenwagen und später dann vom Notarzt sehr lange dauerten einigten sich beide Mannschaften in der Halbzeitpause (Spielstand 0:0)  darauf das Spiel nicht mehr fortzusetzen. Das Spiel wird vermutlich am Mittwoch 29.August wiederholt. An dieser Stelle wünschen wir unserem Spieler einen guten Genesungsverlauf.

 

Mittwoch, 15.08.2018 SV Baustert - SV Schleid

VG-Pokal hui, Kreispokal pfui!

Nachdem wir vor 10 Tagen unseren VG-Pokal-Erfolg aus den beiden Vorjahren erfolgreich verteidigen konnten (4:0 Finalsieg gegen Metterich), ging es am Mittwochabend zum Kreispokalspiel nach Baustert. Nach den ersten 25.Minuten dachten wir als Zuschauer eigentlich, dass es nur eine Frage der Zeit wäre bis unsere Jungs zum Torerfolg kommen würden, aber es sollte sich mit zunehmender Spielzeit zeigen, dass der Gegner immer besser ins Spiel kommt. Wir hatten jedoch einige Torgelegenheiten, die bereits frühzeitig das Spiel hätten entscheiden können. Doch nahezu alle Schüsse von Marco, Lars oder auch Marius Hugo gingen über das Tor bzw. wurden flach und ohne Druck abgeschlossen. In der Halbzeit mussten wir dann Denis runter holen (Reisestrapazen) und kurz nach der Halbzeit wurde Marcel auch wegen Erkältung geschont. Als dann in der 67.Minute auch noch Marius Reichel durch ein vermeidbares Foulspiel in des Gegners Hälfte mit gelb/rot vom Platz musste, waren wir dann in der Summe schon ziemlich geschwächt. Der Gegner kam nun natürlich noch besser ins Spiel und erarbeitete sich immer mehr Ballbesitz. Uns gelang es weiterhin nicht ein Tor zu erzielen. So pfiff der Schiedsrichter also nach 90 Minuten ab und es ging in die Verlängerung. Kurz nach Anpfiff fiel Sorin dann der Ball im gegnerischen Strafraum vor die Füße. Er zögerte nicht lange und traf zum 1:0. Wer nun dachte, dies würde für den Sieg reichen sah sich getäuscht. Im direkten Gegenzug nach Wiederanstoß wurde ein Offensivspieler der Gäste auf die Reise geschickt und versenkte den Ball zum 1:1 ins kurze Eck. In dem restlichen Teil der Verlängerung zeigten unsere Jungs dann (weiterhin in Unterzahl) zumindest eine kämpferisch ansprechende Leistung aber spielerisch war das wirklich nicht genug. So musste das Elfmeterschießen dann entscheiden. Von den ersten vier Schützen jedes Teams verschossen bei uns drei (Giulian, Maurice und Sorin). Lediglich Thomas Klassen-Braun (TKB) behielt die Nerven und versank die Kugel. Da bei Baustert 3 von 4 Schützen trafen war das Elferschießen an diesem Punkt schon entschieden.

Fazit: Leider haben wir gestern nicht gut gespielt. Das ersehnte Heimspiel in der nächsten Pokalrunde bleibt uns also vergönnt. Die Jungs haben leider in der 25.Minute aufgehört druckvollen Fußball zu spielen, somit haben wir den Gegner Stück für Stück ins Spiel kommen lassen. Die gelb/rote Karte hat das dann natürlich noch begünstigt. Die Mannschaft sollte hoffentlich erkannt haben, dass man mehr dagegenhalten muss, wenn man ein Spiel nicht aus der Hand geben will. Am Sonntag im Derby in Lambertsberg muss das auf jeden Fall besser werden.

 

Sonntag, 12.08.2018 SV Schleid - SG Weinsheim

Auftaktniederlage gegen Weinsheim!

Zum Saisonstart empfingen wir bei strahlendem Sonnenschein den Vorjahresvierten aus Weinsheim. Alle vier Neuzugänge haben es, nicht zuletzt durch eine gute Vorbereitung, in die Startelf gepackt. Wir begannen nicht gut, die Gäste hatten in den ersten 10 Minuten mehr vom Spiel und tauchten schon 1-2-mal gefährlich vor Celestino auf. Mit der Zeit kamen wir aber immer besser ins Spiel und so hatten wir von der 10. bis zur 30.Minute unsere beste Phase des Spiels. Einige sehenswerte Angriffe wurden nach vorne gespielt und kein Ball wurde verloren gegeben.  Bei einem dieser Angriffe konnte Marius Hugo kurz vorm Strafraum nur noch mit einem Griff an die Schulter vorm “Eins gegen  Eins“ mit dem Torwart gestoppt werden. Der Schiedsrichter ahndete das Foul, zeigte dem Spieler aber lediglich die gelbe Karte. Die Jungs steckten die Entscheidung gut weg und spielten weiterhin couragierten Fußball. Kurz darauf ergab sich eine 3 gegen 1 Situation, wo Giulian den Ball aus zentraler Position auf Carlos rüber legte, der aus guter Position zum Abschluss kam. Leider konnte aber auch unser Captain Carlos den Ball nicht am gut aufgelegten Gästekeeper vorbei ins Tor schießen. Somit endete unsere Sturm und Drang Phase leider ohne Torerfolg.

Besser machten es die Gäste, die ein zu spätes Angreifen auf unserer linken Seite ausnutzten um den Ball gefährlich flach vor unser Tor zu bringen. In der Mitte hat ihr Topstürmer  die Vorlage souverän verwertet und die Gäste-Elf somit, zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich verdient, in Führung gebracht (33.Minute).  Bis zur Halbzeit spielten wir weiterhin gut mit und somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Die 2.Hallbzeit ist schnell erzählt. Wir schafften es nicht mehr den Druck der ersten 45 Minuten aufzubauen und somit entwickelte sich ein torraumarmes Spiel in dem wir einfach nicht mehr in der Lage waren den Gegner vor größere Probleme zu stellen. Somit blieb es in einem größtenteils fairen Spiel beim 1:0 für die Gäste aus Weinsheim.

 

Fazit: Wir haben einen ordentlichen Saisonauftakt unserer Jungs gesehen. Gegen einen guten Gegner wie Weinsheim muss man natürlich auch seine Chancen nutzen. Mitunter hätte sich evtl. ein anderes Spiel entwickelt wenn die Notbremse der Gäste in der 20.Minute auch als solche geahndet worden wäre, aber wie sagt man so schön….“hätte,hätte,Fahrradkette“.

Am nächsten Sonntag um 14:30 Uhr spielen wir bei der SG Lambertsberg. Das Spiel findet in Lambertsberg statt.

 

Samstag 12.05.2018 SG Herforst - SV Schleid

Auswärtssieg zum Abschluss!!

Die Ausgangslage für uns vor dem letzten Saisonspiel am Samstagabend war klar. Sollten wir in Herforst gewinnen, bleiben wir Tabellensiebter. Dies und natürlich die Tatsache, dass es das letzte Spiel unter unserem Trainer Roger war bestärkten unseren Siegeswillen.

Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle fanden wir gut ins Spiel und zeigten von Anfang an eine hohe Laufbereitschaft. Das Spiel wurde sauber und zumeist über die Außenpositionen aufgezogen und vorne versuchten unsere Stürmer Marius Reiter und Eugen Hartwick stets Fehler zu provozieren. Trotzdem sollte es in der ersten Halbzeit nicht viele erwähnenswerte Torabschlüsse geben. Unsere beste Chance lag vermutlich in dem indirekten Freistoß aus neun Metern Torentfernung, welcher jedoch in die Mauer geschossen wurde. Aber hinten ließen wir auch nicht viel zu, die Abwehrreihe um Marcel Heiduk, Olli Schmitz und Christian Link hatten ziemlich alles im Griff.

In der zweiten Halbzeit fingen die Gastgeber ganz gut an. Nun wurde des Öfteren ihr schneller Stürmer Tim Roth auf die Reise geschickt, doch auch dieser wusste die Kugel nicht in unserem Tor unter zu bringen. Wir selber hatten in der 55.Minute eine große Chance als Marius einen guten Pass auf Eugen in die Mitte spielte, dieser jedoch den Ball nicht gut erwischte, und Carlos dann im Nachschuss den Ball eher schlecht als recht erwischte.

Nachdem viele gute Spielzüge auf beiden Seiten nicht zum Tor geführt haben, sollte dann ein individueller Fehler die Entscheidung bringen. Ein Herforster Spieler spielte einen halbherzigen Rückpass, Marius Reiter rechnete damit, erlief den Ball, machte eine Körpertäuschung vorm Torwart und schob den Ball ins kurze Eck (1:0 für uns).

In den letzten 30 Minuten wurden die Chancen auf beiden Seiten nicht mehr genutzt. Doch als alle dachten das war’s, wurde es nochmal spannend (94.Minute). Ein Verteidiger von uns möchte den Ball volley rausschlagen, der Ball rutscht ihm über den Fuß und wird somit zur nach hinten fliegenden Bogenlampe. Unser Keeper Celes kommt raus und fängt den Ball. Der Schiedsrichter entscheidet auf Rückpass. Das war natürlich eine mehr als zweifelhafte Entscheidung, aber da wir in Hälfte 1 aus demselben Grund einen indirekten Freistoß erhalten hatten konnten wir mit der Entscheidung leben.

Also hieß es für alle auf die Torlinie stellen. Der Schütze lief an und drosch das Ding mit voller Wucht an die Torlatte. Danach pfiff der Schiedsrichter unmittelbar ab….Auswärtssieg!

Fazit: Das Glück gehört den Tüchtigen. Wir haben uns im letzten Spiel mit viel Einsatz den 7.Tabellenplatz in der Kreisliga A gesichert und können somit auf ein erfolgreiches erstes Jahr in der obersten Kreisklasse zurückblicken. Gerade nach dem Winter haben wir in den entscheidenden Spielen teilweise super Leistungen gezeigt. Jetzt geht’s in die verdiente Sommerpause und am 12.August startet dann die neue A-Liga Saison. Auf geht’s Jungs!!!

 

Samstag 05.05.2018 SV Schleid - SG Großkampen

Niederlage im letzten Heimspiel!

Am Samstagabend empfingen wie die SG Großkampen zum letzten Heimspiel der Saison. Für die Gäste ging es noch um den Klassenerhalt, wobei wir die nötigen Punkte bereits in der Vorwoche eingefahren haben. Natürlich wollten wir trotzdem unbedingt das letzte Heimspiel gewinnen.

Das Spiel ist relativ schnell erzählt. In der 11.Minute kommt ein Gästespieler über unsere linke Seite durch, zieht nach innen und trifft aus 20 Metern in halbrechter Position in den linken Torwinkel. Absoluter Sonntagsschuss ohne Abwehrchance für unseren Keeper Celestino. Wir spielten in der ersten Halbzeit nicht gut. Nur zu selten wurden Angriffe mal von hinten bis vorne rausgespielt. Ein geordneter Spielaufbau war leider nicht zu erkennen. Als die Gäste dann kurz vor der Halbzeit mehr und mehr Ballbesitz bekamen, waren wir froh dass es kurz darauf in die Kabinen ging.

In der Halbzeit mussten wir bereits zwei verletzungsbedingte Wechsel vornehmen. Kurz danach (54.Minute) mussten wir dann bereits den dritten Spieler mit Verletzung auswechseln. Trotz der ganzen Wechsel waren wir nun eigentlich sogar besser als in der 1.Halbzeit. Aber wirkliche Großchancen konnten wir uns nicht erarbeiten. Großkampen hat vor allem in der Zentrale richtig gut verteidigt. In der 75.Minute sollte dann die Vorentscheidung kommen. Ein halbhoher Ball in den Sechzehner, Celes fängt den Ball, ein Gegenspieler unterläuft ihn und der Schiri pfeift. Alle denken Freistoß für uns, aber der Unparteiische entscheidet auf Elfmeter für die Gäste. Da sich leider niemand aus Köln bzgl. Videobeweis meldete blieb der Schiedsrichter bei seine Entscheidung. Großkampen nutzte die sich ergebene Chance und erhöhte auf 2:0 (75.Minute). In den letzten Minuten mussten wir leider in doppelter Unterzahl weiterspielen, da sich noch zwei Spieler von uns verletzten. Am Ergebnis sollte sich allerdings bis zum Schlusspfiff nichts mehr ändern.

Fazit: Verdienter Sieg der Gäste, da wir nicht zu unserem gewohnten Spielaufbau fanden. Nun wissen wir wie wichtig die Siege der letzten Wochen gewesen sind. Wir hoffen dass die Verletzungen nicht so schlimm sind und wir das letzte Saisonspiel nächsten Samstag in Herforst (19:30 Uhr) erfolgreicher gestalten.

 

Sonntag 29.04.2018 SV Schleid - SG Bettingen/Oberweis

Energieleistung gegen Oberweis!

Am Sonntag hatten wir zum vorletzten Heimspiel die SG Bettingen/Oberweis zu Gast. Mit dem Wissen das wir sowohl das Hinspiel als auch das Pokalspiel in Oberweis gewinnen konnten hatten wir uns natürlich auch zu Hause gegen den aktuellen Tabellenzweiten etwas ausgerechnet. Aber auch die Gäste waren hochmotiviert, hatten sie doch die Chance bei einem Sieg bis auf einen Punkt an Tabellenführer Nusbaum  ranzukommen.

In den ersten zehn Minuten hatte Oberweis ein bis zwei gute Chancen einmal konnten wir uns bei Carlos bedanken, dass er auf der Linie klären konnte. In der Folgezeit sollten wir aber die besseren Torchancen haben. So auch in der 15.Minute als ein Langer Ball in den gegnerischen Sechzehner geschlagen wurde. Marius Reichel und der gegnerische Torwart versuchten beide den Ball zu erreichen. Marius gelang es den Ball mit dem Kopf über den herausstürmenden Torwart ins Netz zu verlängern….1:0 für uns.

In der Folgezeit blieben wir gefährlich, so hatte Carlos von halbrechts eine gute Einschusschance, welche er jedoch leider nicht zum Torerfolg nutzte (25.Minute). In der 34.Minute war es dann Giulian dem der Ball zentral an der Strafraumgrenze vor die Füße rollte. Er zögerte nicht lange und schoss den Ball kontrolliert links unten neben den Pfosten. (2:0). Chancen zu erhöhen hatte sowohl Marius Reiter per Kopf als auch Gredi aus zehn Metern zentral vorm Tor. Beide Chancen blieben jedoch ungenutzt. Somit gingen wir mit einer verdienten 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit sollte es munter weiter gehen. So wurde Gredi in der 51.Minute vorm Tor angespielt. Mit dem Rücken zum Tor stehend drehte er sich in bester Gerd Müller Manier und schoss den Ball in die gegnerischen Maschen (3:0). Leider sollte die Drei-Tore-Führung nicht lange halten. Den Gästen gelang von links eine gute Flanke und der Stürmer am langen Pfosten musste nur noch einköpfen (3:1, 52.Minute). Aber bereits zehn Minuten später gelang es Marius Reiter durch einen Schuss aus 8 Metern den alten Abstand wieder herzustellen (4:1). Oberweis steckte aber nicht auf hatte sie doch noch immer das Ziel mit einem Erfolg an Nusbaum dran zu bleiben. In der 73.Minute konnten wir dann einen gegnerischen Stürmer nur noch durch ein Foulspiel im Sechzehner stoppen. Den fälligen Strafstoß nutzte Oberweis um auf 4:2 zu verkürzen. In der 81.Minute unterlief uns dann nach einem langen Einwurf der Gäste noch ein Eigentor per Kopf (4:3). Die restlichen zehn Minuten konnten wir jedoch schadlos überstehen und somit gingen wir aufgrund der sehr starken ersten sechzig Minuten als verdienter Sieger vom Platz.

Fazit: Sehr starke Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner. Durch den heutigen Sieg haben wir den Klassenerhalt nun auch theoretisch perfekt gemacht. Da wohl aus  der Bezirksliga maximal ein Absteiger in die A-Klasse Eifel kommen wird, kann man als Drittletzter nicht absteigen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen und acht Punkten Vorsprung auf den Vorletzten Platz ist der Klassenerhalt somit frühzeitig gesichert. Klasse Leistung Jung’s!!! Natürlich haben wir jetzt das Ziel den aktuell 7.Tabellenplatz bis zum Ende zu verteidigen. Das wäre eine tolle Abschlussplatzierung. (nächstes Spiel kommenden Samstag 19:30 Uhr in Schleid gegen Großkampen).

 

 

Mittwoch 25.04.2018 SG Weinsheim - SV Schleid

Erneute Auswärtsniederlage!

Nachdem wir am Wochenende eine empfindliche Niederlage in Ahbach einstecken mussten ging es am Mittwoch zum Nachholspiel zur SG Weinsheim. Die in der Spitzengruppe platzierten Gastgeber zählen zu den Top-Mannschaften der Liga. Dies sollten sie auch gegen uns unter Beweis stellen. Zwar konnten wir ihren frühen Führungstreffer (17.Minute) postwendend durch Carlos egalisieren (1:1, 19.Minute), jedoch sollte dies auch unser einziger Treffer des Tages bleiben. Ganz anders die Gastgeber, bereits bis zur Pause gingen sie mit 3:1 in Führung und bis zum Spielende schraubten sie das Spielergebnis auf 5:1 nach oben.

Fazit: Wir sind derzeit offensichtlich nicht in der Lage bei Spitzenmannschaften auswärts zu bestehen. Es bleibt zu hoffen, dass wir im Heimspiel am Sonntag gegen die SG Bettingen/Oberweis ein anderes Gesicht zeigen.

 

Sonntag 22.04.2018 TuS Ahbach - SV Schleid

Klare Niederlage beim TuS Ahbach!

Am Sonntag sind wir bei sommerlichen Temperaturen nach Leudersdorf gereist. Aufgrund einiger Ausfälle waren wir vor allem in der Breite nicht sehr gut besetzt. Zu Anfang hatte Ahbach leichte Feldvorteile, welche sie bereits in der 8.Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß zu nutzen wussten. In der Folgezeit fanden wir immer besser ins Spiel und konnten das Spiel auch ausgeglichen gestalten. Aber kurz vor der der Pause erhöhte die Heimmannschaft  dann innerhalb von drei Minuten auf 3:0. Somit war der Drops eigentlich schon zur Halbzeit gelutscht. In der 2.Halbzeit räumte Ahbach dann mit dem frühen 4:0 alle Restzweifel aus der Welt. In der kompletten 2. Halbzeit sollte Ahbach nun das Spiel im Griff haben. Sowohl Ahbach als auch wir (Marco Rieder) erzielten noch ein Tor und das Spiel endete 5:1 für die Heimmannschaft.

Fazit: Leider kein guter Auftritt von uns heute. Entscheidend waren natürlich die beiden Treffer kurz vor der Halbzeit. Nun gilt es am Mittwoch in Olzheim (20:00 Uhr)wieder erfolgreicher zu spielen.

 

 

Sonntag 15.04.2018 SV Schleid - SG Nattenheim

Derbysieg gegen Nattenheim!!!

Am Sonntag haben wir bei sommerlichen Wetterverhältnissen die Nachbarn der SG Nattenheim/Neidenbach/Fließem/Malbergweich/Neuheilenbach in Schleid zu Gast gehabt. Die Mannschaft wusste, dass dieses Spiel nicht verloren werden durfte, nicht nur wegen der Derbybrisanz sondern auch wegen der Tabellensituation.

Zu Anfang war es ein relativ ausgeglichenes Spiel. Nattenheim kam durchaus öfters zu Abschlusschancen, jedoch zumeist unplatziert aus der zweiten Reihe. Uns selber gelang es zu Anfang kaum unsere Stürmer Eugen und Marius entscheidend in Szene setzen. So war es dann Marco Rieder, dem es mit leichter Unterstützung des gegnerischen Torwarts gelang den Ball aus 35 Metern im Netz der Nattenheimer unterzubringen (1:0, 24.Minute).

Die Möglichkeit zu erhöhen hatten wir kurz vor der Pause, als Eugen von halblinks aufs Tor der Gäste zulief und den Ball nur knapp rechts am Pfosten vorbei setzte. Somit ging es mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit hatte Nattenheim zu Anfang wieder etwas mehr Halbchancen, aber wir konnten den Kasten sauber halten. So nutzte Marcel die Lufthoheit beim Eckball und versenkte den Ball per Kopf zur beruhigenden 2:0 Führung. In der 70.Minute hatte dann Nattenheim in Folge eines Eckballs ebenfalls eine gute Chance. Spielertrainer Klink köpfte den Ball Richtung Unterkante Latte, doch Celestino lenkte den Ball mit einer klasse Parade über die Latte. Celestino hatte wirklich einen super Tag und war immer da wenn er gebraucht wurde. Weiter so „Celes“!!!

Der Schlusspunkt der Begegnung sollte unserem Spielführer Marius Reiter vorbehalten sein. In bester Stürmermanier spekulierte er bei einem Rückpass der Gäste auf eine Unachtsamkeit und so gelang es ihm vorm Torwart an den Ball zu kommen. Er ließ sich die Chance nicht nehmen, umkurvte den Torwart und vollstreckte zum alles entscheidenden 3:0 (71.Minute).

Fazit: Super Mannschaftsleistung. Alle haben an einem Strang gezogen und den Sieg unbedingt gewollt. Mit diesem Sieg sind wir auf Platz 7 der Tabelle vorgerückt. Nun gilt es in den nächsten Spielen zu zeigen, dass wir auch gegen Mannschaften aus dem oberen Teil der Tabelle mithalten können. Weiter so Jungs!

 

Mittwoch 11.April 2018 SV Schleid - SV Roth-Kalenborn

Ein Punkt gegen den Abstieg!

Am Mittwochabend war in einem weiteren Nachholspiel der SV Roth-Kalenborn in Schleid zu Gast. Natürlich wollten die Jungs dieses Spiel gewinnen, um somit einen weiteren Schritt nach oben in der Tabelle zu machen. Es ging auch gut los. Hinten standen wir sehr sicher und vorne erzielte Marcel per Kopf die frühe Führung (13.Minute). Generell haben wir dem Gegner jedoch zu viel Ballbesitz in der 1.Halbzeit gegeben. Dadurch ist es dem Gegner natürlich auch immer wieder gelungen in Richtung unseres Strafraums zu kommen. So auch in der 43.Minute als die Gäste in Folge eines harmlosen Körperkontakts einen Freistoß aus 18 Metern zugesprochen bekamen. Diese sich bietende Chance nutzten die Gäste mit einem direkt verwandelten Freistoß zum nicht unverdienten Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach der Halbzeit spielten wir etwas offensiver, was wir aber nur selten zu Torchancen nutzen konnten. Die Gäste hatten in der 2.Halbzeit die besseren Chancen und waren somit näher an einem möglichen Torerfolg. Es sollte aber auf beiden Seiten kein Tor mehr fallen und das Spiel endete 1:1.

Fazit: Im Nachhinein müssen wir das Unentschieden als Punktgewinn einstufen. Die Gäste waren zum Ende dem Sieg näher. Spielerisch konnten wir heute leider nicht überzeugen. Jetzt heißt es schnell Mund abputzen um am Sonntag zu Hause im Derby gegen Nattenheim zu bestehen.

Sonntag 08.04.2018 SG Lambertsberg - SV Schleid

Wichtiger Auswärtserfolg!

Am ersten richtig sonnigen Wochenende des Jahres sind wir am „Weißen Sonntag“ zum 6-Punkte Spiel nach Plütscheid gereist. Die Vorzeichen waren klar…mit einem Sieg können wir auf 8 Punkte vom vorletzten Platz wegziehen, bei einer Niederlage wären wir wieder mitten im Abstiegskampf drin.

In der ersten Halbzeit spielten die Gastgeber gefällig mit und wurden vor allem bei Standards gefährlich. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir durchaus auch können in Rückstand geraten, aber es sollte an diesem Tag anders kommen. In der 43.Minute war es Gredi der per Maßflanke Marius Reiter bedient, welcher per Volleyschuss den Ball in den Winkel versenkte. Somit stand es zur Halbzeit 1:0 für uns.

In der Halbzeit musste Denis Mates in der Kabine bleiben, dafür rückte Lars Werhan ins Team. Die 2.Halbzeit spielten wir dann zunehmend dominant. Gleich zu Beginn (49.Minute) spielte Marius Reichel Gredi an und dieser schoss den Ball aus 16 Metern flach ins Eck. Mit dem 2:0 im Rücken ließen wir in der Folgezeit auch defensiv nicht mehr viel zu. In der 69.Minute war es dann wieder Marius Reichel der den Ball auf Marius Reiter flankte. Unser Stürmer M. Reiter versenkte auch diesen Ball unhaltbar für den Torwart unter die Latte. In der Folgezeit haben wir mit Bujamin und Eugen (für Totti und Gredi) zwei weitere Auswechslungen vorgenommen und das Spiel sauber zu Ende gespielt. Kurz vor Schluss war es dann noch Giulian, der Lars Werhan mustergültig am Sechzehner angespielt hat. Lars ließ sich diese Chance nicht nehmen und zirkelt den Ball genau ins untere Eck (89.Minute). Dies war Lars sein erstes Tor im Seniorenbereich und bedeutete den 4:0 Endstand für uns.

Fazit: Die Jungs haben die Zeichen der Zeit erkannt und heute einen wichtigen Sieg eingefahren. Lange Zeit zum Erholen gibt es jedoch nicht. Bereits am Mittwoch empfangen wir in Schleid (Anstoss 20:00 Uhr) den SV Roth-Kalenborn. Mit einem Sieg könnten wir einem weiteren Schritt nach oben machen.

 

Nur ein Punkt zu Ostern!

Samstag 31.03.2018 SV Schleid - SG Irrel

Am Ostersamstag empfingen wir zu Hause die SG Irrel. Die erste Halbzeit ging an die Gäste. Des Öfteren kamen sie gefährlich vor unser Tor und wir konnten durchaus zufrieden sein, dass wir zur Halbzeit nur mit 1:0 zurückgelegen haben. Unsere einzige Großchance in der ersten Halbzeit konnte Marius Reiter leider nicht verwerten, als er aus 7 Metern Torentfernung über den Ball trat.

In der 2.Halbzeit spielten wir dann besser. Wir hatten mehr vom Spiel und drängten auf den Ausgleich. Dieser sollte dann auch in der 70.Minute fallen. Lars Werhan ging über die rechte Seite und brachte eine Maßflanke vor die Füße von Marius Reiter. Dieser versenkte den Ball souverän und der Ausgleich war geschafft. In den letzten 20 Minuten des Spiels hatten wir zwar noch die größeren Spielanteile, doch es sollte keiner Mannschaft mehr gelingen ein Tor zu erzielen. Somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Montag 02.04.2018 SG Geichlingen - SV Schleid

Am Ostermontag reisten wir zum Tabellenführer nach Geichlingen. Leider erhielten wir bereits in der 7.Minute den Führungstreffer der Hausherren. Durch zwei weitere Treffer wurde das Ergebnis noch bis zur Halbzeit auf 3:0 hochgeschraubt. Nach der Halbzeit spielten unsere Jungs eigentlich gut mit und zeigten auch einen großen kämpferischen Einsatz, aber gerade im Umschaltspiel hatten wir das Nachsehen. Wenn sich die Gelegenheit bot kombinierten die Hausherren sicher bis vor unser Tor und erhöhten das Spielergebnis insgesamt bis auf 6:0.

 

Osterfazit: Mit dem Punkt gegen Irrel müssen wir wohl zufrieden sein auch wenn mit einer stärkeren Leistung mit Sicherheit mehr möglich gewesen wäre. Das Spiel in Geichlingen ist nur so hoch ausgefallen weil der Gegner in unserer Hälfte nicht genug gestört wurde. Von den Spielanteilen her, war da vor allem in der 2.Halbzeit kein großer Unterschied zu erkennen. Nun gilt es Mund abputzen und weiter. Nächste Woche Sonntag (14:30 Uhr) treten wir in Plütscheid zu einem sehr wichtigen Spiel an.

 

Samstag 24.03.2018 SG Prümer Land - SV Schleid

Niederlage in Wallersheim!

Am Samstagabend mussten wir bei der SG Prümer Land antreten. Begleitet von vielen Schleidter Zuschauern versuchte die Mannschaft das Spiel am Anfang offen zu halten. Zu Anfang kamen wir auch durch Gredi zu einer guten Chance, welche aber leider nicht genutzt wurde. In der Folgezeit nutzte die Heimmanschaft aber im Stil einer Topmannschaft unsere Fehler und bestrafte diese eiskalt. So gelangen ihnen zwei Treffer aus dem Spiel heraus (18. & 24. Minute). Als sie dann noch quasi mit dem Halbzeitpfiff einen Elfmeter zum 3:0 verwandelten war das Spiel eigentlich schon entschieden. Unsere Jungs versuchten in der zweiten Halbzeit nochmal dagegen zu halten, aber spätestens als wir dann später auch noch in Unterzahl zu Ende spielen mussten, war das Spiel klar in Prümer Hand. Die Unterzahl entstand aufgrund von Verletzten, die nicht mehr ersetzt werden konnten da wir schon dreimal gewechselt hatten. Prüm wusste dies zu nutzen und erhöhte noch auf 4:0 (71. Minute) bzw. 5:0 (83.Minute).

Fazit: Das war heute ein „gebrauchter Tag“. Es ist zu ziemlich alles schief gelaufen was schief laufen konnte. Aber im nächsten Spiel werden die Karten wieder neu gemischt. Am Ostersamstag um 18 Uhr ist die SG Irrel zu Gast in Schleid. Also Mund abputzen, regenerieren und dann wieder zusammen Vollgas auf dem Platz geben.

 

Mittwoch 21.03.2018 SV Schleid - SG Herforst

Heimdreier gegen Herforst!!

Auch unser zweites Spiel des Jahres 2018 sollte ein Heimspiel an einem Mittwochabend sein. Da derzeit auch andere Mannschaften aus der unteren Tabellenregion am punkten sind, wussten die Jungs natürlich wie wichtig ein Heimdreier sein könnte.

Entsprechend motiviert begannen unsere Jungs, wobei sich in den ersten zwanzig Minuten keine Mannschaft ein wirkliches Übergewicht erarbeiten konnte. Halbchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt und die Abwehrreihen standen weitestgehend sicher. In der 29.Minute konnte Gredi auf der linken Seite kurz vorm Eindringen in den Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß brachte er selbst perfekt an den langen Pfosten wo Stefan Schmitz aus 5 Metern Torentfernung kompromisslos zum 1:0 einköpfte. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften wieder und somit blieb es beim 1:0 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit versuchten wir dann immer wieder durch flüssigen Kombinationsfußball den Weg zum gegnerischen Tor zu finden. So auch in der 52.Minute als Gredi über rechts geschickt wurde und den Ball perfekt in die Mitte auf Marius Reiter legte. Marius schob den Ball locker ins kurze Eck und wir führten mit 2:0. Nur fünf Minuten später war es wieder Gredi der den Ball auf Marius passte, Marius guckte kurz und überlupfte den Torwart in perfekter Manier. Die anhaltenden Proteste der Gäste mündeten in einer gelb/roten Karte für einen ihrer Stürmer noch bevor das Spiel wieder fortgesetzt werden konnte. Somit war es uns ein leichtes die restlichen 30 Minuten sicher zu Ende zu spielen und die drei Punkte in Schleid zu behalten.

Fazit: Das hat heute sowohl kämpferisch als auch spielerisch gepasst. Man hat gesehen welche Leistung abrufbar ist wenn die Jungs zusammen auf dem Platz arbeiten. Nun gilt es am Samstag in Prüm zu zeigen, dass wir auch im Jahre 2018 bereit sind große Auswärtshürden zu nehmen. Auf geht’s Jungs!!!

 

Mittwoch 14.03.2018 SV Schleid - SG Pronsfeld

Auftakt gelungen!

Nach einer langen Winterpause durften wir am Mittwoch endlich wieder spielen. Zu Gast war die Mannschaft der widererstarkten SG Pronsfeld. Dachten doch alle Experten Mitte der Hinrunde, dass diese Mannschaft abgeschlagen am Tabellenende bleiben wird, so schafften sie es auf einmal kurz vor dem Winter den Anschluss an die anderen Mannschaften herzustellen. Somit wussten wir auch, dass es alles andere als ein Selbstläufer ist gegen Pronsfeld zu gewinnen.

Wir begannen gut und brachten den Ball immer wieder in die Gefahrenzone. So war es in der 20.Minute Marius Reiter, der den Ball perfekt verarbeitete und unhaltbar in die Maschen drosch, doch leider hatte der Schiedsrichter gedacht ein Handspiel gesehen zu haben. Somit leider kein Tor…und alles wieder auf Anfang. Wie ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und nur wenige Minuten später wurde der Ball schnell über 4-5 Stationen gespielt, als letzte Staion legte sich Marius die Kugel im Lauf zurecht uns knallte sie zum viel umjubelten 1:0 oben rechts in den Winkel. Leider sollte die Freude wieder nicht lange halten, da nur 2 Minuten später ein Freistoß von der Außenlinie immer länger wurde und bei uns im langen Eck einschlug. Das fühlte sich an wie eine kalte Dusche, da Celes bis dahin eigentlich noch nix halten musste. Somit ging es also beim Stand von 1:1 in die Halbzeit.

Nachdem sich Spieler und Zuschauer etwas aufgewärmt hatten ging das Spiel weiter. Gleich zu Beginn mussten wir bereits das zweite Mal verletzungsbedingt auswechseln, aber wie sich in der Folge zeigen sollte, bekamen wir das gut kompensiert. So war es in der 61.Minute Marius Reichel, der den Ball von links scharf in die Mitte bringt und Sorin als Abnehmer findet (2:1). Zu diesem Zeitpunkt die absolut verdiente Führung, da die Pronsfelder Offensive von unserer Defensivreihe sehr gut kontrolliert wurde. Wir blieben stets fokussiert und erspielten uns immer wieder Torraumszenen. So war es in der 69.Minute Totti, der Gredi flach im Sechzehner anspielte. Mit dem Rücken zum Tor stehend, fackelte Gredi nicht lange…Drehschuss im Fallen oben links in den Winkel!! Perfekt gemacht!! Mit diesem Tor war die Messe gelesen. Pronsfeld schaffte es auch in der Folgezeit nicht gefährlich vor unser Tor zu kommen und so gewannen wir verdient mit 3:1.

Fazit: Der Auftakt ist gelungen. Nun müssen sich die Verletzten wieder auskurieren und dann muss es am Sonntag mit demselben Einsatz weitergehen. Also Schwung mitnehmen und Punkte sammeln!!!

 

Sonntag 26.11.2017 SV Schleid - SV Neunkirchen

Wenn das Glück fehlt….!

Am heutigen Sonntag empfingen wir die Gäste aus Neunkirchen. Nachdem wir bereits vor 3 Wochen im Pokal gegen diesen Gegner verloren hatten, wollten wir eigentlich heute Revanche dafür nehmen. Doch leider sollte alles anders kommen.

Unsere Jungs spielten eigentlich nicht schlecht, gerade wenn man bedenkt dass wir ohne einige Stammspieler auskommen mussten. Zu Anfang war es ein sehr ausgeglichenes Spiel…und in der 32.Minute erhielten wir dann nach Foul an Totti sogar die große Chance per Elfer in Führung zu gehen. Eugen legte sich den Ball zurecht und scheiterte am gegnerischen Torwart. Nur acht Minuten später war es dann der Topstürmer der Gäste der sich aus halbrechter Position unserem Tor näherte und abgezockt den Ball im langen Eck unterbrachte. Wir versäumten es nach einer guten Kombination kurz vor der Halbzeit den Ausgleich zu erzielen. Marco schoss den Ball leider aus halbrechts übers Tor. Auch Eugen hat noch eine weitere riesen Gelegenheit zum Torerfolg ausgelassen.

In der Halbzeitpause sollten wir uns eigentlich etwas aufgewärmt haben, doch bereits nach 40 Sekunden in der zweiten Halbzeit war es wieder der Topstürmer der Gäste der Nutznießer eines Abwehr Schnitzers von uns gewesen ist. Somit gingen wir leider allzu früh mit 2:0 in Rückstand. Immerhin schafften wir noch in der 55.Minute auf 1:2 zu verkürzen. Eugen gelang es per Kopfball den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Nun schöpften wir natürlich alle wieder Hoffnung. Aber nur zwei Minuten später war es der Spielführer der Gastmannschaft der den alten Abstand wiederherstellte (1:3). Aber auch jetzt steckten wir nicht auf…und wir wurden belohnt als der Schiedsrichter uns in der 75.Minute erneut einen Foulelfmeter zusprach. Moritz schnappt sich die Kugel….aber auch er scheiterte am Gästetorwart! Wahnsinn!!!

Kurz danach trafen wir dann noch an die gegnerische Latte…und in der 84.Minute erhöhen die Gäste dann schlussendlich auf 4:1. Kurz danach erhielten sie noch eine gelb/rote Karte und dann war das Spiel auch schon aus.

 

Fazit: Hinten haben wir mit Sicherheit oft nicht die nötige Sicherheit bewiesen um diesen Gegner zu besiegen….aber mit etwas was mehr Genauigkeit beim Verwerten der eigenen Chancen wäre es wohl auch ein ganz anderes Spiel geworden.

 

 

 

Freitag 10.11.2017 SG Großkampen – SV Schleid

Verdiente Niederlage in Großkampen

Aufgrund des Karnevalsauftakts mussten wir bereits am Freitagabend in Großkampen zum Auswärtsspiel antreten. Da Großkampen vor dem Spiel nur einen Platz in der Tabelle vor uns stand wollten wir natürlich unbedingt gewinnen um an ihnen vorbei zu ziehen.

Das Spiel ist eigentlich relativ schnell erzählt. In der ersten Halbzeit spielten wir durchaus auf Augenhöhe. Nachdem wir in der 33.Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen mussten ließen wir uns davon nicht aus der Bahn bringen und spielten weiter munter mit. So wurde Marius Reichel kurz vor der Halbzeit im Sechzehner gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 1:1 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit trauten unsere Zuschauer ihren Augen wohl kaum. In den ersten 20 Minuten hätte Großkampen bestimmt 4 Tore schießen müssen. Wir waren nicht mehr eng genug bei den Leuten und bei jedem Ball der vors Tor kam wurde es direkt brandgefährlich. Darüber hinaus gelang es uns auch nur zu selten vorne die Bälle festzumachen. In dieser Phase (51.Minute) erzielte auch Großkampen den 2:1 Führungstreffer.

Das wir überhaupt noch im Spiel drin waren, hatten wir nur der schwachen Chancenausbeute der Heimmannschaft zu verdanken. Aber leider wussten wir dies nicht auszunutzen. Und so plätscherte das Spiel vor sich hin. Großkampen gelang in der 77.Minute noch der Treffer zum 3:1 und wir durften uns nach Schlusspfiff alle fragen wie unsere Leistung aus der 2.Halbzeit zu erklären ist.

Fazit: Die Mannschaft hat vor allem in der 2:Halbzeit Laufarbeit vermissen lassen. Zusätzlich haben wir hinten zu viele Situationen schlecht gelöst. Jetzt stehen 2 Heimspiele an in denen wir noch mal alles abrufen müssen um erfolgreichen Fussball zu spielen. 85% Engagement werden aber zu Hause auch nicht reichen um zu gewinnen!  

 

 

Mittwoch 08.11.2017 SV Neunkirchen/Steinborn – SV Schleid

Pokalaus im Viertelfinale

Nachdem wir vorher drei Runden auswärts erfolgreich absolviert hatten, ging es heute zum Viertelfinale nach Neunkirchen.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle musste der Trainer etwas umstellen. Aber die Jungs die das Vertrauen vom Trainer bekommen haben, gingen hochmotiviert ins Spiel. Besonders erwähnenswert ist, dass heute zum ersten Mal alle drei Schmitz-Brüder in einem Pflichtspiel unsere ersten Mannschaft gemeinsam in der Startelf standen.

Wir kamen eigentlich ganz gut ins Spiel. Hinten wurden die Situationen problemlos geklärt und vorne wussten wir uns immer wieder in Szene zu setzen. Dann aber die 12.Minute…der Gegner spielte eine Konter über unsere rechte Abwehrseite, der Stürmer erhielt einen Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr und diesen versenkte der erfahrene Heimstürmer humorlos neben den Innenpfosten. Somit lagen wir leider früh im Rückstand. Im Verlauf der weiteren 30 Minuten bis zur Halbzeit zeigten wir eine ansprechende Leistung und hätten mindestens den Ausgleich verdient gehabt, Stefan, Lars, Carlos und Sorin hatten alle gute Möglichkeiten, aber leider wollte das Runde einfach nicht ins Eckige.

In der Halbzeitpause waren wir uns einig unbedingt nochmal alles zu versuchen um selber zum Torerfolg zu kommen. Dies sollte dann auch in der 50.Minute gelingen. Nach einem lang geschlagenen Freistoß von Olli, verlängerte Sorin den Ball am kurzen Pfosten so, dass er hinter dem gegnerischen Torwart ins Netz rein fiel.

Unsere Freude über den erzielten Ausgleich hielt jedoch nicht lange. Nur zwei Minuten später fiel dem gegnerischen Stürmer der Ball 12 Meter vorm Tor in halblinker Position vor die Füße und ihm gelang es den Ball an 4-5 Mann vorbei ins lange Eck zu schießen. Natürlich ähnlich genau ins Eck wie bei seinem ersten Tor, so dass für Celestino wieder nichts zu halten war.

Dieses Gegentor spielte uns natürlich so gar nicht in die Karten, man spürte nun auch, dass der Gegner souveräner wurde und das Spiel mehr an sich zog. So gelang es ihnen wieder nach einem Konter, den wir eigentlich schon unterbunden hatten, den Ball doch noch über deren rechte Seite vor unser Tor zu bringen. Der Spieler spielte den Ball flach auf den langen Pfosten wo wieder der Torschütze des Tages wartete und sein drittes Tor gegen uns erzielte. In der letzten halben Stunde hatte die Heimmannschaft kein Problem mehr damit den 3:1 Sieg über die Zeit zu bringen

Fazit: Es ist natürlich schade, dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben, hätten wir doch bei einem Sieg die Teilnahme am nächstjährigen Rheinlandpokal in der Tasche gehabt. Aber grundsätzlich können wir mit unseren diesjährigen Pokalauftritten zufrieden sein. Vielleicht bekommen wir nächstes Jahr auch mal ein Heimspiel zugelost. Jetzt heißt es erst mal wieder Kräfte zu sammeln um bereits am Freitagabend in Großkampenberg wieder auf Punktejagd gehen zu können (Anpfiff 20:00 Uhr).

 

 

05.11.2017 SG Bettingen - SV Schleid

 

Auswärtssieg in Oberweis

Am Sonntag mussten wir in Oberweis bei der SG Bettingen antreten. Vor 4 Wochen hatten wir im Pokal bereits an selbiger Stelle gewonnen. Diese Tatsache sollte den Jungs Mut machen um einen ähnlichen Erfolg zu wiederholen.

Bereits in der 7.Minute konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Der gegnerische Torwart konnte einen Ball nicht festgehalten und so konnte Carlos im Nachsetzen den Ball im Tor unterbringen. In der Folgezeit hatte Oberweis einige Torgelegenheiten, welche aber entweder zu ungenau abgeschlossen wurden oder von unserem gut aufgelegten Torwart entschärft wurden.

In der 41.Minute dann ein ganz wichtiger Moment…ein von uns lang geschlagener Ball wurde eigentlich vom Torwart gefangen, dieser lies den Ball jedoch abermals fallen und so konnte Eugen den Ball problemlos im Netz unterbringen. Somit konnten wir mit einer 2-Tore-Führung in die Kabine gehen.

Nach der Halbzeit begann die Heimmannschaft durchaus gefällig, blieb jedoch weiterhin im Abschluss etwas zu ungenau. So dauerte es bis zur 72.Minute bis die SG Betingen zum Anschlusstreffer kam. Eine Unsicherheit in unserer Abwehr führte zu dem nicht unverdienten Anschlusstreffer. Dies war nun für uns natürlich ein gefährlicher Zeitpunkt, war doch noch ca. 20 Minuten zu spielen gewesen. Wir behielten jedoch die Ruhe und versuchten die sich nun ergebenden Räume im Offensivspiel auszunutzen. So wurde in der 81.Minute Giulian über die linke Bahn auf die Reise geschickt. Er ließ einen Gegenspieler im Dribbling aussteigen, zog zum Tor und lies dem Torwart mit einem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Damit war das Spiel mehr oder weniger entschieden, wieder ein ganz wichtiger Treffer zu diesem Zeitpunkt des Spiels.

Unsere Jungs hatten nun die nötige Sicherheit um nix mehr aufkommen zu lassen und so gelang es uns sogar noch in der 87.Minute auf 4:1 zu erhöhen. Sorin ging auf den Torwart zu, umkurvte diesen und schob den Ball dann ins leere Tor rein. Dies war der glorreiche Schlusspunkt eines tollen Spiels.

 

Fazit: Durch eine starke Laufleistung, eine gute Abwehrarbeit und gute Chancenausbeute ist es uns heute gelungen in Oberweis zu gewinnen. Dies waren ganz wichtige Punkte um den Anschluss ans Mittelfeld nicht komplett zu verlieren. Nun gilt es den Schwung mitzunehmen. Bereits am Mittwoch wartet auf uns im Pokal-Viertelfinale in Neunkirchen der nächste starke Gegner (Anpfiff 20:00 Uhr). Das nächste Saisonspiel findet übrigens am kommenden Freitag in Großkampenberg statt (Anpfiff 20:00 Uhr).

 

 

 

29.10.2017 SV Schleid - TuS Ahbach

 

 

 

 

 

 

 

22.10.2017 SG Nattenheim – SV Schleid

Auswärtspunkt im Derby!

Am Sonntag sind wir zum sehr verregneten Derby nach Nattenheim gereist. Beide Mannschaften sind stark ersatzgeschwächt in die Partie gegangen. Trotzdem sollte es für die circa 200 Zuschauer eine sehr unterhaltsame Partie werden.

Wir kamen gut in die Begegnung. Hinten wurde nicht viel aufkommen gelassen und vorne setzten wir immer wieder gute Akzente. So war es Eugen, der in der 22.Minute den Ball aus gut 25 Metern über den überraschten Gästetorwart ins Tor zirkelte. Damit aber noch nicht genug! Nur zwei Minuten später zog Eugen von halb links in die Mitte und platzierte eine trockenen Schuss unten rechts im Eck. Durch Eugens Doppelschlag lagen wir somit nach circa 25 Minuten mit 2:0 in Führung. Und bis dahin hatte auch wirklich unsere Defensivabteilung alles im Griff. Das sollte sich jedoch noch ändern…

Ungefähr ab der 35.Minute kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Und leider kurz vor der Halbzeit, drehte ein Gästespieler in Folge eines Einwurfs auf, lies zwei, drei Spieler von uns stehen und vollendete gekonnt zum 1:2 Anschlusstreffer. Für uns war das natürlich ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für den Anschlusstreffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit begann die Heimmannschaft durchaus wieder gut. Es dauerte aber bis zur 65.Minute bis dann der rechte Mittelfeldspieler den Ball zum Ausgleich in unserem Tor unterbrachte. Da wir es jedoch gewohnt sind mit Gegentreffern abgeklärt umzugehen, verfielen wir nicht in Hektik und nutzten in Folge einer Standardsituation gleich die nächste Torraumszene zur abermaligen Führung. Der eingewechselte Dima schoss den Ball aus 7 Metern ins verwaiste Tor.

Aber auch diese Führung sollte leider nicht lange halten. Kurz darauf brachen die Gastgeber über ihre linke Angriffseite durch und flankten den Ball auf den langen Pfosten, wo abermals der rechte Mittelfeldspieler als erstes zur Stelle war und zum 3:3 einköpfte (71.Minute).

In den letzten 20 Minuten erzielten beide Mannschaften jeweils noch ein Tor, welchen jedoch vom jederzeit umsichtigen Schiedsrichter die Gültigkeit aberkannt wurde. Am Ende trennten sich also beide Mannschaften in einer fairen aber turbulenten Partie mit 3:3 Unentschieden.

Fazit: Natürlich möchte man wenn man 2:0 in Nattenheim führt auch gewinnen. Vielleicht haben wir den Gegner auch durch unsere Schwächephase am Ende der ersten Halbzeit stark gemacht, aber grundsätzlich müssen wir eingestehen, dass auch die Heimmannschaft sich den Punkt verdient hat. Wir nehmen das Positive mit und werden versuchen im nächsten Heimspiel gegen Ahbach die Schwächen abzustellen.

 

15.10.2017 SV Schleid – SG Lambertsberg

Erster Heimsieg!!!

Am Sonntag empfingen wir die Gäste aus Lambertsberg zu einem echten 6-Punkte Spiel, waren beide Mannschaften doch vor dem Spiel nur durch einen Punkt in der Tabelle getrennt. Bei bestem Sommerwetter begannen wir eigentlich ganz gut, aber auch die Gäste wussten sich durchaus immer wieder in Szene zu setzen. Wir waren es aber die den ersten Torerfolg verbuchen konnten. Carlos flankte den Ball in die Mitte auf Dima, und dieser köpfte den Ball unhaltbar aus kurzer Torentfernung ins Netz. Der Treffer gab uns jedoch nicht die nötige Sicherheit, hatten die Gäste doch kurz danach die Riesenchance zum Ausgleich. Der gegnerische Offensivspieler bekam am langen Pfosten völlig freistehend den Ball gespielt, er schloss flach ab, doch Celestino parierte mit einer staken Fußabwehr.

Die Chance hatte uns wach gerüttelt. In der Folgezeit spielten wir einige gute Angriffe. Immer wieder mußte das Spiel jedoch wegen Fouls unterbrochen werden. In dieser Phase war viel Hektik im Spiel. Nach einem dieser Fouls an Totti, nahe der linken Eckfahne, brachte Marco Rieder den Ball stramm per Freistoß nach innen, Dima hielt aus kurzer Torentfernung nur leicht den Kopf hin. Der Ball veränderte die Flugrichtung und landete im langen Eck des Gästetores…2:0 für uns (35.Minute). Bis zur Pause blieb es hektisch, was wohl auch daran lag, dass es um sehr viel ging. In der zweiten Halbzeit begannen wir nicht schlecht, kassierten aber dann leider schon in der 57.Minute nach einer Ballstafette des Gegners den Anschlusstreffer. In der Folgezeit konnten wir durch einige Auswechslungen/Umstellungen den Druck nicht mehr hochhalten und wurden somit zunehmend in die eigene Hälfte gedrückt. Der Gegner versuchte viel mit langen Bällen auf ihre großgewachsenen Spieler zum Erfolg zu kommen. Wir hatten immer wieder die Möglichkeit zu kontern, aber die haben wir leider nicht gut ausgespielt. Die Gäste bemühten sich jedoch auch vergeblich und so blieb es auch nach 6 Minuten Nachspielzeit beim Heimsieg für uns!!!

Fazit: Wir haben bestimmt schon besseren Fussball gespielt, aber alle haben wieder gut gekämpft und somit den ersten Heimsieg über die Zeit gebracht. Ganz wichtiger Derbysieg zu diesem Zeitpunkt der Saison!!!

 

08.10.2017 SG Irrel – SV Schleid

Über den Kampf zum Punktgewinn

Heute waren wir mit beiden Mannschaften in Irrel zu Gast. Unsere 2.Mannschaft erzielte beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer ein hart erkämpftes 0:0 Unentschieden. Aufgrund von Verletzungen im Spiel musste man sogar mehr als die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen. Trotzdem hielten die Jungs gut dagegen und erkämpften sich einen Punkt. Gute Leistung Jungs!!

Danach musste unsere 1.Mannschaft gegen die Erstvertretung der SG Irrel ran. Aufgrund der Tabellensituation war es wohl unser erstes 6-Punkte-Spiel der noch jungen Saison. Unsere Jungs schafften es leider nicht an die gute Leistung vom Pokalerfolg in Oberweis anzuknüpfen. Wir wussten eigentlich zu keiner Zeit ein vernünftiges Aufbauspiel aufzuziehen. Die Heimmannschaft kam immerhin zu ein paar Torabschlüssen, welche aber alle von unserem guten Torwart Celestino abgewehrt wurden. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause. Wir hatten uns vorgenommen nach der Pause nochmal kombinationssicherer zu agieren und somit mehr Zugriff auf den Ball zu bekommen.

Dieser gute Vorsatz wurde jedoch nach einem Platzverweis gegen Sorin zur  Makulatur. Ab nun ging es eigentlich nur noch darum zu verteidigen und möglichst den Punkt mit nach Hause zu holen. Es wurde zwar oft brenzlig, aber mit einem großen Willen und einem guten Miteinander gelang es uns die Bude sauber zu halten.

Fazit: Das was heute spielerisch gezeigt wurde, muss deutlich unter unserem Anspruch liegen. Kämpferisch hat die Mannschaft jedoch bis zum Schluss überzeugt!

 

01.10.2017  SV Schleid – SG Prümer Land

Prüm holt alle Punkte mit!

Zu unserem dritten Heimspiel empfingen wir die Mitaufsteiger aus Prüm. Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten ergaben sich mehr oder weniger gute Torgelegenheiten. Aber leider waren es die Gäste, die in der 24.Minute per Kopf mit 1:0 in Führung gingen. Wir steckten den Rückschlag jedoch schnell weg und kamen durch Marius Reichel per gezielten Schuss aus ca. 15 Metern zum verdienten Ausgleich. Bis zur Halbzeit passierte nun nicht mehr viel.

Nach der Halbzeit waren wir eindeutig besser im Spiel versäumten es aber wieder mal die Tore zu machen. So waren es die Gäste, die in der 75.Minute per Kopf zum 2:1 trafen. Jetzt war bei uns nicht mehr viel Spielerisches erkennbar, der vorher betriebene Aufwand hatte wohl zu viel Kraft gekostet. So gelang es den Gästen noch in der Schlussphase auf 3:1 zu erhöhen. Beachtlicher weise wurde auch der dritte Treffer nach einem Standard per Kopf erzielt.

 

Fazit: Alle Zuschauer waren sich einig, dass wir heute auf jeden Fall Punkte verdient gehabt hätten…aber das bringt uns jetzt auch nichts. Wir sollten auch aus diesem Spiel lernen und die Fehler schnellstmöglich abstellen. Schon am morgigen Dienstag (03.Oktober) haben wir Gelegenheit dazu, wenn wir im Kreispokal-Achtelfinale in Oberweis (Anstoß 20 Uhr) antreten.

 

24.09.2017 SV Roth-Kalenborn - SV Schleid

 

Unnötige Niederlage in Roth

Am Sonntag haben wir in Roth unsere erste Auswärtsniederlage einstecken müssen. Wir haben sehr engagiert begonnen und konnten so in den ersten 25 Minuten einige gute Torchancen herausspielen. So hatte Bujamin den Torwart bereits überspielt, konnte den Ball aber danach nicht mehr im Tor unterbringen. Oder als Moritz auf einmal komplett frei vom Torwart war und versuchte diesen zu überlupfen, der Torwart den Ball jedoch abwehren konnte. In dieser Phase hatten wir den Gegner im Griff und hätten müssen in Führung gehen.

Nun gelang es dem Gegner besser ins Spiel zu kommen. Es kam wie meistens kommt, wenn du selber die Dinger nicht machst….langer Ball in unseren Strafraum, der gegnerische Stürmer köpft den Ball zurück auf seinen Spielführer, dieser zieht ab und versenkt den Ball zum 1:0 für- die Heimmannschaft (35.Minute). Auch die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit war die Heimmannschaft präsent geblieben und war nun viel besser im Spiel.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Wir hatten weiterhin ein paar gute Situationen, aber leider war der finale Abschluss nie von Erfolg gekrönt. Der Gegner konzentrierte sich auf das halten der „Null“ und hatte in der Schlussphase noch ein paar gute Konterchancen. Letztendlich passierte aber nix mehr und wir verloren mit 1:0 beim neuen Tabellenführer der A-Klasse.

 

Fazit: Vom Einsatz her kann man unseren Jungs keinen Vorwurf machen. Aber im Abschluss agierten wir an diesem Tag leider zu unglücklich. Jetzt gilt es neuen Mut zu sammeln um am nächsten Sonntag gegen Prüm den ersten Heimsieg einzufahren.

 

10.09.2017 - SG Pronsfeld - SV Schleid

 

Erster Sieg für unsere Jungs!

 

Am 3.Spieltag der Kreisliga A sind wir zur SG Pronsfeld gereist. Nahezu dieselben Jungs begannen wie in der Vorwoche, außer dass Moritz für Dima in die Startelf rückte. Am Anfang bewegte sich das Spiel vor allem in den beiden Mittelfeldreihen. Hin und wieder gelang es uns den gegnerischen Torwart zu beschäftigen. Dieser wusste jedoch in der Anfangsphase zu überzeugen. Dann kamen von uns jedoch richtig starke 5 Minuten. Angetrieben vom jederzeit auffälligen Marco Rieder gelang zuerst Gredi mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck das verdiente 1:0 (18.Minute). Danach war es schon wieder Gredi, der ein schönes Kombinationsspiel mit einem Kopfballtor zum 2:0 (20.Minute) abschloss. Nur 3 Minuten später wurde der Ball dann wieder schön laufen gelassen und unser Capitano Carlos vollendete zum vorentscheidenden 3:0 (23.Minute). In der 30 Minute kam Carlos erneut zum Torabschluss. Diesmal konnte der Ball jedoch von einem gegnerischen Spieler auf der Torlinie geklärt werden. Dabei verletzte sich der gegnerische Spieler und musste ausgewechselt werden. Die kurze Unterbrechung unterbrach unsere gute Phase und die Heimmannschaft kam nochmal ins Spiel zurück. Kurz vor der Halbzeit gelang ihnen dann auch noch der Anschlusstreffer zum 1:3.

Auch nach der Halbzeit versuchte die Heimmannschaft nochmal alles um ins Spiel zurückzukommen. Aber spätestens als ihr einziger Stürmer sich mit gelb/rot vom Platz verabschiedete (61. Minute), hatten wir das Spiel wieder fest im Griff. In der 67.Minute war es dann Gredi, der von halblinks auf den gegnerischen Torwart zulief und den Ball eiskalt zum 4:1 flach ins Eck schob. Das Spiel war nun natürlich endgültig entschieden. In der Folgezeit spielten wir die Überzahl gut aus. Im Anschluss an eine Standardsituation rollte der Ball zum eingewechselten Giulian, der aus gut 20 Metern Torentfernung genügend Zeit hatte den Ball zu kontrollieren um mit einem kontrollierten Flachschuss ins linke Toreck zum 5:1 abzuschließen (82.Minute). In der 88.Minute wurde dann der Schlusspunkt gesetzt. Carlos zog von halbrechts Richtung Tor und spielte überlegt auf den besser postierten Dima. Nach einer kurzen Körpertäuschung konnte der ebenfalls eingewechselte Dima den Ball zum 6:1 Endstand ins leere Tor einschieben.

 

Fazit: Der erste Sieg in der neuen Klasse ist eingefahren. Der Einsatz hat gestimmt! Nun gilt es den Schwung mitzunehmen um am kommenden Wochenende auch zu Hause den ersten „Dreier“ einzufahren. 

 

 

 

03.09.2017 - Heimspiel geben SG Nussbaum - Link zu Fupa Bericht

 

https://www.fupa.net/berichte/sv-schleid-standards-machen-unterschied-941889.html

 

27.8.2017 - 1. Saisonspiel A-Klasse in Neunkirchen

Auswärtspunkt in Neunkirchen

 

Nachdem wir in den letzten beiden Wochen jeweils im Pokal auswärts erfolgreich waren ging am Sonntag endlich die Saison los. Trotz einiger Ausfälle sind wir voller Hoffnung nach Neunkirchen gefahren um dort etwas mitzunehmen. Der Gegner begann gut und konnte die ersten 10 Minuten für sich beanspruchen. Danach kamen wir etwas besser ins Spiel und der Gegner lies etwas nach. Ein paar Halbchancen entstanden auch für uns aber grundsätzlich hatte der Gegner noch mehr vom Spiel. Diese leichte Überlegenheit sollte dann auch in der 32.Minute zum Tor führen. Ein Angreifer der Heimmannschaft schloss überlegt zum 1:0 ab. Nur 10 Minuten später war es dann eine gute Einzelaktion der Gastgeber, welche zum 2:0 führte.

In der Halbzeit fassten wir neuen Mut und wollten nochmal alles versuchen. Bereits nach 3 Minuten war es Sorin, der eine Unachtsamkeit des gegnerischen Torwarts ausnutzte um den wichtigen Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen. Kurz darauf erhielten wir einen Freistoß, welchen Eugen überlegt im Netz versenkte….Ausgleich nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff!!!

Jetzt hatten wir einen Lauf und so gelang es Bujamin mit einem „Volley-Dropkick“ aus 38 Metern Torentfernung den Torhüter zu überrumpeln…3:2 für uns (61.Minute). Doch die Gastgeber fanden zurück ins Spiel. Mit einem Distanzschuss aus 20 Metern gelang ihnen bereits 5 Minuten später der Ausgleich. Die letzten 25 Minuten waren durch viel Kampf geprägt. Neunkirchen bekam noch zwei Spieler vom Platz gestellt (rot wegen Tätlichkeit & gelb/rot wegen Foulspiel) und Denis musste ebenfalls nach Foulspiel mit gelb/rot vom Platz. Da auf beiden Seiten die vorhandenen Chancen zum Torerfolg nicht mehr genutzt werden konnten blieb es beim 3:3 Endstand.

Fazit: Trotz einiger Ausfälle ist es uns gelungen über den Kampf zurück ins Spiel zu finden. Tolle Moral und gute Laufleistung! 

07.6.2017 - Relegationsspiel SG Kyllburg II gegen SV-SV Schleid

Aufstieg im Jubiläumsjahr!!!

Am Mittwochabend sind wir zum entscheidenden Relegationsspiel nach Badem gereist. Ohne Christian Link (Urlaub), Thorsten Schmitz (Montage) und Stefan Schmitz (Schulterverletzung) wussten wir, dass es schwer wird in Badem zu bestehen. Aber wir wussten auch, dass wir alle Fussball spielen können und dass die Bademer Reserve nicht unschlagbar ist. Die Anfangself bestand aus: Domenik Braun, Eugen Hartwick, Marcel Heiduk, Denis Mates, Andreas Grethen, Marius Reichel, Giulian Hennig, Carlos Ribeiro, Bujamin Fetai, Dima Lange und Marius Reiter. Wir begannen eigentlich ganz gut. Wir ließen den Ball in den eigenen Reihen ganz gut laufen und kamen bereits vorne zu den ersten Halbchancen. Doch leider war es der Gegner, der direkt seine erste Chance zum Führungstreffer nutzte. Nach einer Flanke von der rechten Seite, köpfte der Bademer Topstürmer Machon den Ball unhaltbar zum 1:0.

Das war natürlich ein Schock für uns. Jeder wusste sofort, dass wir nun 2 Tore brauchen um doch noch aufzusteigen. Aber jeder wusste auch, dass wir eigentlich gut im Spiel waren, also ging’s mit demselben Einsatz weiter. Nach und nach bekam Gredi auch den Spielführer der Gäste besser in den Griff, wodurch dieser nicht mehr viel Akzente setzen konnte. In der 32. Minute fiel Giulian dann der Ball 12 Meter vorm gegnerischen Tor vor die Füße. Ohne lange zu überlegen zog er einfach trocken und flach ab und erzielte somit den verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging‘s auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit machten wir eigentlich da weiter wo wir aufgehört hatten. Ohne hektisch zu werden spielten wir konzentriert Richtung gegnerischem Tor. Leider fehlte oft das nötige Glück zum Torerfolg. In der 74. Minute reagierte Roger dann und brachte Yannick Müller für Buja ins Spiel. Ab jetzt waren wir noch offensiver eingestellt. Nur kurz darauf war es dann Marius Reichel, der eine Flanke von links in den Strafraum brachte…Carlos und Dima steigen hoch, Dima köpft…2:1 für uns!!!Wahnsinn!!! Ab jetzt wurde gemeinsam verteidigt….in einem Konter traf Dima noch den Pfosten, die Gastgeber bekamen noch ein Tor wegen vorangegangenem Foul an Domme aberkannt. Kurz vor Schluss kam noch Hasan Özdemir für Dima rein. Nicht eingewechselt wurden: Marius Bartz, Sorin Maximiuc, Carsten Bisenius und Jens Bisenius. Alle Zuschauer waren sich einig, dass wir am heutigen Tage der verdiente Sieger waren.

Fazit der Saison: Diese Saison war wieder alles dabei (außer rote KartenJ). Nachdem wir die ersten 10 Spiele der Saison gewonnen hatten, haben wir immer mehr Federn gelassen. Doch am Ende der Saison haben wir nochmal alle Kräfte gebündelt und haben völlig zu Recht die Relegation gewonnen. Nachdem nun wohl alle Drittligisten ihre Lizenz bekommen werden (aktuelle Info der Bild-Zeitung), gibt es tatsächlich einen freien Platz in der A-Klasse! Somit sind wir pünktlich eine Woche vor unserem großen Jubiläumssportfest aufgestiegen.

 

31.5.2017 - Relegationsspiel SV-Schleid gegen SV-Mehlental

Hennig schießt goldenes Tor

Durch unseren 2.Tabellenplatz haben wir uns wieder mal für die Relegation zur A-Liga qualifiziert. Nachdem wir im letzten Jahr gescheitert sind, soll es dieses Jahr besser klappen. In einer Dreiergruppe haben wir es mit den Gegnern Mehlental und Badem2 zu tun. Zum Auftakt gewann Badem deutlich mit 5:0 in Mehlental.

Am Mittwochabend empfingen wir die Gäste aus Mehlental zu unserem Auftaktspiel in Schleid. Wir gingen ersatzgeschwächt in die Begegnung, was aber wohl zum Ende der Saison normal ist. Wir begannen wirklich stark und spielten uns in den ersten 15 Minuten drei mehr oder weniger gute Torchancen raus. Bei der besten davon verzog Sorin den Ball nur knapp übers Tor. Der gegnerische Sturm wurde in der ersten Halbzeit weitestgehend neutralisiert. Nur in der 35.Minute wurde der Topstürmer des Gegners auf halblinks  frei gespielt, ihm gelang es mit seinem satten Torschuss jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen. Insgesamt hatten wir in der 1.Halbzeit mehr vom Spiel ohne wirklich dominiert zu haben.

Auch in Hälfte 2 starteten wir wieder wirklich gut, aber auch der Gegner blieb stets gefährlich wodurch unsere Abwehr immer konzentriert bleiben musste. Aber die gesamte Abwehr inkl. unseres Torwarts Dominik bot über die gesamten 90 Minuten eine ansprechende Leistung und ließ relativ wenig zu. Nach vorne hatten wir ein paar Schusschancen, welche aber teilweise mit zu wenig Genauigkeit/Schusskraft abgeschlossen wurden. Die beste davon hatte Carlos als er aus 8 Metern von halb rechts abzog und der Ball nach gerade so von einem gegnerischen Verteidiger auf der Torlinie geblockt wurde. Dann kam die allesentscheidende 79.Minute. Im Anschluss an einen Eckball von uns kommt der Ball zu Giulian, er zieht mit einem strammen Flachschuss aus 18 Metern ab und der Ball zischt durch „Freund und Feind“ vorbei ins Netz der Mehlentaler. Der erlösende Treffer zum 1:0 wurde bis zum Schluss erfolgreich verteidigt.

Fazit: Durch das 1:0 ist die Ausgangssituation für das abschließende Relegationsspiel klar. Wir müssen nächsten Mittwoch in Badem gewinnen um den Aufstieg in die A-Klasse zu packen. Auf geht’s Jung’s!!!

Hier finden Sie uns

SV SCHLEID

Zum Sportplatz

54636 Schleid

info@sv-schleid.de

Das aktuelle Wetter in Schleid
Alles zum Wetter in Deutschland